Telefonsex ist eine heiße Alternative zum Besuch im Bordell
© praetorianphoto – istockphoto.com
Beitrag teilen:

Livecams, Telefonsex und Nudes: Sexy Alternativen zum Besuch im Bordell

am

Seit dem 17. März sind alle Prostitutionsstätten in Deutschland geschlossen. Wie lange der Sex-Shutdown dauert? Keine Ahnung. Aber in den nächsten Wochen und Monaten ist es schwierig bis unmöglich, sich mit einer Prostituierten im Bordell zu vergnügen. Aber zum Glück gibt es Alternativen, wenn Du Deine Lust ausleben willst! Ich stelle Dir in meinem Sex-Blog die besten Optionen für Freier vor, die jetzt auf dem Trockenen sitzen. Vielleicht entdeckst Du ja mit Telefonsex oder Webcamchats eine neue Lieblingsbeschäftigung?

Cybersex und Kopfkino: Wie Du online Sex haben kannst

Mir ist völlig klar, dass ein Anruf bei der Sex-Hotline nicht dasselbe ist wie ein Besuch im Bordell. Die meisten Aktivitäten laufen auf gute, alte Handarbeit hinaus. Da kommen wir aktuell nicht drum rum. Aber das heißt noch lange nicht, dass die Alternativen zu Laufhaus, Saunaclub und Co. langweilig wären!

Die meisten Alternativen zum körperlichen Vergnügen spielen mit Deinem Kopfkino. Beim Telefonsex säuselt Dir eine sexy Stimme Schweinereien ins Ohr, der Livesex über die Webcam bedient die optischen Reize. Wenn Du noch nie über das Internet Sex hattest, ist das vielleicht etwas ungewohnt. Aber es ist definitiv besser, als alleine zu Hause zu sitzen. Und selbst, wenn Du in einer Beziehung bist, kann Cybersex eine willkommene Ablenkung zum Alltagstrott sein. Und wenn wir ehrlich sind, können wir gerade alle ein bisschen Ablenkung vertragen.

Übrigens: Für viele Sexarbeiterinnen ist mit dem Corona-Shutdown eine wichtige Einnahmequelle weggebrochen. Viele Frauen probieren deswegen die diversen Online-Angebote wie Sex-Livestreams aus. Wenn Du Deine Favoritin während der Krise unterstützen willst, könntest Du ihre Nudes kaufen oder sie im Sexchat besuchen.

Telefonsex: Die Hotline zum Höhepunkt

Beim Telefonsex solltest Du Dich in einer ruhigen, ungestörten Umgebung befinden – am besten natürlich im Bett! (Bildnachweis: © Deagreez – istockphoto.com)

In der Isolation entdecken wir die Nostalgie. So geht’s mir jedenfalls! Ich habe deswegen mal geschaut, was sich beim Telefonsex an der Hotline so getan hat. Das Prinzip ist dasselbe wie früher, als wir heimlich die Nummern angerufen haben, die nachts über den Bildschirm flimmerten. Du wählst eine Nummer (zum Beispiel die diskrete und seriöse 11889*) und nennst dann ein Stichwort. Wenn Du gar nichts sagst, wirst Du einfach zur nächsten freien Dame weitergeleitet. Und dann beginnt die Show!

Wahrscheinlich fragst Du Dich, wie der Sex an der Telefonsex-Hotline abläuft. Ich habe gute Nachrichten für Dich: Als zahlender Kunde musst Du gar nicht viel tun. Die Lady übernimmt die Führung, fragt Dich, was Dir gefällt und stimmt ihre Show darauf ab. Klar, die Dame will Dich ja auch so lange wie möglich in der Leitung halten. Meist kappt der Serviceanbieter nach einer gewissen Dauer die Leitung, oft nach 30 Minuten. Mehr als genug Zeit, um das Geschäft erfolgreich zu beenden!

Bezahlt wird pro Minute, die Abrechnung erfolgt über die Telefonrechnung. Die meisten Sex-Hotlines haben eine unverbindliche Nummer, aus der nicht sofort ersichtlich wird, worum sich das Gespräch dreht.

Drei sexy Tipps für Telefonsex-Anfänger

  1. Du musst kein Meister im Dirty Talk sein, um Spaß am Telefonsex zu haben. Du bezahlst schließlich für eine Dienstleistung. Die Dame am anderen Ende der Leitung sorgt schon dafür, dass Du Deinen Spaß hast.
  2. Wahrscheinlich wird sie Dich nach Deiner Fantasie fragen und ihre Show darauf aufbauen. Überlege Dir also vorher, worauf Du heute Lust hast!
  3. Bei den meisten Hotlines kannst Du vorher ein Stichwort sagen und wirst dann an eine passende Nummer vermittelt. Beliebt sind Begriffe wie „Tabulos“, „Studentin“ oder „Reife Frau“.  Auch Online-BDSM ist möglich!

Camsex: Heiße Liveshows vor der Webcam

Dirty Talk und heißes Stöhnen sind schön und gut. Aber wir Männer reagieren eben nunmal auf optische Reize. Webcam-Shows sind die spirituellen Nachfolger der Peep-Show im Pornokino. Nur, dass Du ganz bequem und anonym zu Hause sitzen kannst, während sich vor der Webcam ein schönes Model räkelt.

Es gibt zahlreiche Plattformen, die Camsex anbieten. Das Geschäftsmodell unterscheidet sich in Nuancen bei den einzelnen Anbietern. Außerdem haben die Damen vor der Kamera ihre eigenen Strategien, um ihre Zuschauer glücklich und spendierfreudig zu machen. Am besten schaust Du Dir die verschiedenen Anbieter einmal an. Nutze die kostenlosen Probeminuten, um Dir ein Urteil zu bilden!

Webcam-Sex ist kein Porno! Du kannst als Zuschauer schließlich Einfluss auf das Geschehen nehmen. Wenn Du der Lady Geld spendierst, wird sie Deine Wünsche sicher gern erfüllen. Außerdem geht es bei den Shows nicht nur um Sex. Ja, das Model sitzt nackt vor der Kamera. Meist plaudert sie dabei aber mit ihren Zuschauern, erzählt von ihrem Tag und verbreitet einfach gute Laune. Und spielt nebenbei mit ihren Dildos und Vibratoren. Ziemlich heiß!

Für jeden Fetisch gibt es das passende Camgirl – von der erfahrenen Domina bis hin zum süßen Girl von nebenan. (Bildnachweis: © Six_Characters – istockphoto.com)

Drei heiße Tipps für mehr Spaß beim Webcam-Sex

  1. Geld regiert die Welt. Grundsätzlich gibt es zwei Geschäftsmodelle bei Camshows. Du kannst entweder direkt für den Zugang bezahlen, meist auf Minutenbasis. Auf anderen Plattformen kannst Du kostenlos zuschauen, aber jede Interaktion oder Chatnachricht kostet Geld.
  2. Du kannst eine private Show buchen, bei der das Camgirl exklusiv für Dich performt. Das kostet natürlich extra. Im Gegenzug kannst Du direkt mit der Darstellerin interagieren und Dich über eine individuelle Show freuen.
  3. Aktuell gibt es einen riesigen Zustrom an Girls, die sich auf Webcam-Portalen ausprobieren. Suche Dir eine Streamerin aus, die aktuell noch nicht so viele Zuschauer hat! Das freut die Darstellerin und gibt Dir die Chance, Deine Wünsche und Fantasien anzusprechen und (günstig) erfüllt zu bekommen.

SUSI-Live

Private Pornos und Nacktbilder: Erotik-Content nur für Dich

Oft gibt es nicht nur sexy Bilder, sondern auch anregende Chats und Sprachnachrichten für einen festen Paketpreis pro Monat. (Bildnachweis: © sakkmesterke – istockphoto.com)

Der Trubel bei einer Webcam-Show ist nichts für Dich? Du findest es anstrengend, per PC oder Telefon mit einer Dame zu interagieren? Kein Problem. Du kannst ganz klassisches Bild- und Tonmaterial nutzen, um Deine Lust zu befriedigen. Klar, es gibt Milliarden Nacktbilder und Pornos an jeder Ecke des Internets. Aber personalisierte Botschaften, Einzelanfertigungen, Fanclubs und private Einblicke? Die gibt es nicht überall.

Der Verkauf von Nudes war schon vor Corona ein netter Nebenerwerb für viele Escorts und Dominas. Manche haben sich eine regelrechte Fangemeinde mit ihren privaten Snapchat- oder Instagram-Profilen aufgebaut. Zudem gibt es spezialisierte Plattformen, auf denen Du für einen Festpreis pro Monat Zugang zum selbstproduzierten Content der Lady bekommst.

Du kannst auch einfach eine Dame für sexy Bilder und Videos bezahlen. Meist reicht eine kurze Mail aus, um Nudes zu bestellen. Das ist übrigens auch ein guter Weg, um Deine liebste Prostituierte in der aktuellen Phase zu unterstützen!

Meine drei besten Tipps für die Welt der Nudes

  1. Bildertausch ist ein spannendes Konzept. Achte dabei aber unbedingt auf Deine eigene Sicherheit und Deine Privatsphäre! Gehe auf Nummer sicher und teile keine Bilder, auf denen man Dich erkennt. Gesicht, Tattoos oder auffällige Körpermerkmale solltest Du verpixeln.
  2. Du willst wirklich einzigartige Bilder und Videos, die nur für Dich produziert wurden? Vereinbare ein Zeichen mit dem Model, das sie bei jeder Aufnahme machen soll oder wünsche Dir etwas sehr Spezifisches, zum Beispiel Fußfetisch-Content. Und bezahle sie fürstlich dafür!
  3. Wer regelmäßig Bilder in Auftrag gibt oder sich allgemein als treuer Kunde beweist, bekommt oft kleine Extras. Mehr Kommunikation, Entscheidungsmöglichkeiten, Bonuscontent – jede Frau hat Möglichkeiten, sich erkenntlich zu zeigen.

Clubs in Deiner Nähe

Deine Alternativen zu Sex: Diskret, anonym und sicher

Nur weil Du gerade zu Hause sitzen musst, bedeutet das keine sexuelle Durststrecke! Du kannst die Quarantäne nutzen, um Deine Fühler auszustrecken und neue Erfahrungen zu machen. Im ersten Moment ist es ungewohnt, mit einem Camgirl zu chatten oder bei der Telefonsex-Hotline anzurufen. Aber spätestens beim zweiten Mal hast Du den Dreh raus. Und da Du bei dem gesamten Vorgang eh anonym unterwegs bist, muss Dir das nicht einmal peinlich sein.

Meine Meinung zum Thema:
Sex ohne Sex zu haben – das geht! Ehrlich gesagt finde ich es fast erfrischend, mal mein Kopfkino zu bemühen, statt immer nur in den Saunaclub zu gehen. Das Beste am Sex ist ja die Interaktion miteinander. Und die kann beim Camsex oder am Telefon richtig intensiv sein. Für mich ist es auf jeden Fall ein guter Ersatz. Aber natürlich kann ich es kaum abwarten, nach der Isolation wieder aktiv zu werden!

Möchtest Du jetzt heißen Camsex ausprobieren? Bei Susi.live bekommst Du aktuell 100 Freiminuten von mir geschenkt. Möchtest Du lieber Telefonsex ausprobieren? Die seriöse und diskrete 11889* ist für Dich da!

*Auskunftsdienst 1,99€/Min. aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkpreise können ggfs. abweichen. Preis für die Weitervermittlung zum Wunschkeyword nur 0,99€/Min aus dem deutschen Festnetz. Mobilfunkpreise können ggfs abweichen. Kein Abo, keine versteckten Kosten, kein Vertrag.


Mehr zu dem Thema lesen

BordellLiebe in Zeiten von Corona: Kannst Du jetzt noch ins Bordell gehen?

Sex und Corona: Kann ich jetzt noch ins Bordell gehen?

Ist es in der Viruskrise eine gute Idee, ins Bordell zu gehen? Wie schützt Du Dich vor der Ansteckung mit Krankheiten beim Sex? Ich verrate Dir, wie Du Dich trotz Corona erotisch austoben kannst und wie Du sicher in der Rotlichtszene unterwegs bist.

BordellWillst Du Dich als Freier beliebt machen? Ich helfe Dir dabei!

Lieblingsgast im Bordell: So machst Du Dich als Freier beliebt

Es bringt viele Vorteile mit sich, als Freier beliebt zu sein. Du bekommst schneller einen Termin bei Deiner Favoritin und darfst als Lieblingsgast andere Extras genießen. Ich verrate Dir, wie Du Dich zu einem beliebten Gast machst und welchen Regeln Du folgen solltest.

BordellWelche Sex-Vorsätze 2020 hast Du Dir genommen? Hast du eine Bucketlist?

Sex-Vorsätze 2020: Beginne das neue Jahr mit einem Knall!

Mein 2020 beginnt mit einem Knall! Ich habe mir für das Jahr eine Sex-Bucketlist angelegt, mit allen erotischen Zielen, die ich dieses Jahr wahr machen will. Ich verrate Dir im Blog, wie Du ebenfalls eine To-Do-Liste erstellst und was Dir Sex-Vorsätze bringen!

BordellPrivatsphäre im Bordell - so erkennt man dich nicht

Privatsphäre im Bordell: Was passiert, wenn Dich jemand erkennt?

Viele Männer wollen nicht, dass ihre regelmäßigen (oder einmaligen) Trips ins Laufhaus oder Bordell an die Öffentlichkeit geraten. Ich verrate Dir, wie Du möglichst anonym bleibst und was passiert, wenn Dich jemand im Bordell erkennt.

BordellSaunaclub oder Bordell - was fühlt sich besser an?

Der große Vergleich: Saunaclub oder Bordell – was ist geiler für Dich?

Saunaclub oder Bordell? Ich erkläre Dir die Vor- und Nachteile der Sextempel. Was kostet der Sex? Wie sicher, anonym und diskret läuft das alles ab? Im großen Vergleich kannst Du für Dich selbst entscheiden, was sich geiler anfühlt: Der schnelle Sex im Bordell oder das Rundum-Paket im Saunaclub.

SaunaclubSchwule Erfahrungen für Anfänger: Ich verrate dir alles, was du wissen musst!

Vom Gay-Saunaclub bis zum schwulen Callboy: Homosexuelle Erfahrungen für Anfänger

Du hast Lust, Deine homosexuelle Seite zu erkunden? Es gibt viele schwule Locations und andere Möglichkeiten, um homosexuelle Erfahrungen zu machen. Ich verrate Dir, wie und wo Du schnell, anonym und sicher Sex mit anderen Männern haben kannst.

SaunaclubIm FKK-Club bekommst Du Sex, Leidenschaft und gutes Essen. Das ist mein Erfahrungsbericht.

Erfahrungsbericht: 7 unglaublich scharfe Dinge, die Du nur im FKK-Club erleben kannst

Du willst wissen, wie die großen Sexclubs für Männer funktionieren? Ich nehme Dich mit auf einen Ausflug in den FKK-Club und erkläre Dir, welche Dinge Du exklusiv im angenehmen Ambiente erleben kannst.

NachtclubBei einer Sexparty hinter verschlossenen Türen geht es heiß her.

Der große Selbsttest: Bist Du der Typ für eine Sexparty?

Hast Du Lust, Teil einer Orgie zu sein? Mein schneller, anonymer Selbsttest verrät Dir, ob Du der Typ für eine Sexparty bist. Außerdem erfährst Du, wie Du einen guten Gangbang findest und was Du dabei beachten musst.

Bordell

Mit Erektionsproblemen zu einer Prostituierten gehen: Funktioniert das?

Dein kleiner Freund spielt nicht mit, wenn Du zu einer Prostituierten gehst? Du hast mit Deiner Potenz zu kämpfen und möchtest wissen, ob ein Ausflug ins Bordell helfen kann? Ich verrate dir, wie Du Erektionsprobleme im Bordell in den Griff bekommst und wie Prostituierte darauf reagieren.

BordellKondompflicht in Deutschland

Kondompflicht im Bordell: So bist Du sicher in der Rotlichtszene unterwegs

Seit 2017 gilt in Deutschland die gesetzliche Kondompflicht. Das bedeutet, dass du beim Sex mit einer Prostituierten immer ein Kondom tragen musst, Was noch zu dem Gesetz zählt und welche Ausnahmen es gibt, erfährst Du im Sex-Blog!

Teile diesen Artikel
Über den Autor

Redlight Guide

Ich bin Moritz, Dein Redlight Guide und Experte für Liebe, Lust und Zärtlichkeit gegen Geld. Ich bin seit einigen Jahren aktiv als Freier unterwegs und habe schon viele Erfahrungen machen dürfen. Im Sex-Blog teile ich mein Wissen und meine Erlebnisse mit Dir – ehrlich, tabulos und informativ.

Wie gefällt Dir diese Seite:
(4,44 aus 9 Stimmen)