Im FKK-Club bekommst Du Sex, Leidenschaft und gutes Essen. Das ist mein Erfahrungsbericht.
© Deagreez – istockphoto.com
Beitrag teilen:

Erfahrungsbericht: 7 unglaublich scharfe Dinge, die Du nur im FKK-Club erleben kannst

am

Lust auf Dein erstes Abenteuer mit einer professionellen Dienstleisterin? Warum probierst Du dann nicht einmal einen FKK-Club aus? Hier wirst Du nicht nur sexuell verwöhnt, sondern gönnst Dir einen erotischen Kurzurlaub mit leckerem Essen, Wellnessangeboten und schönen Frauen, so weit das Auge reicht. Ich verrate Dir heute in meinem Sex-Blog, warum FKK-Clubs einen besonderen Platz in meinem Herzen haben und welche unschlagbaren Vorteile ein Besuch im Saunaclub bietet. Begleite mich bei meinem Erfahrungsbericht aus dem FKK-Club!

1. Frauenüberschuss und wenig „Konkurrenz“

Der erste Vorteil wird Dir sicher sofort auffallen, wenn Du den FKK-Club betrittst: „Wow, hier sind ganz schön viele sexy Ladys am Start!“ Das waren zumindest meine ersten Gedanken, nachdem ich den Eintrittspreis gezahlt habe und mir einen Bademantel überwerfen durfte. Ein (guter) FKK-Club achtet darauf, dass immer genug Damen da sind, um die männlichen Gäste glücklich zu machen. Sprich: Damenüberschuss!

In größeren Clubs tummeln sich bis zu 60 Damen pro Tag. Das ist aber nicht der Standard: In kleinen FKK-Clubs kannst Du mit vier bis sieben Frauen rechnen. Am Wochenende und zu bestimmten Events sind mehr Ladys anwesend.

Wenn Du den FKK-Club betrittst, wirst Du zuerst in den Umkleidebereich geführt. Dort kannst Du Deine Straßenkleidung und die Schuhe in einen verschließbaren Spind packen. Du bekommst einen Bademantel in Deiner Größe und desinfizierte Badeschuhe für Deinen Aufenthalt. Oh, und vielleicht erspähst Du hier schon die ersten Girls! (Bildnachweis: © M_a_y_a – istockphoto.com)

Übrigens: Die Frauen in einem FKK-Club oder Saunaclub sind meist keine Angestellten, sondern zahlen ebenfalls einen Eintrittspreis. Sie haben viel Freiheit bei der Gestaltung ihrer Arbeitszeiten, weil sie selbstständig sind. Deswegen können die Betreiber nicht genau voraussagen, welche Dame wann anwesend ist. Solltest Du Interesse an einer bestimmten Traumfrau haben, solltest Du sie direkt fragen, wann sie im Club anzutreffen ist.

2. Nackte Haut, die Du anschauen (und anfassen!) darfst

Es kommt noch besser: Wenn Du dann an einer der zahlreichen Sitzgruppen Platz genommen hast, kannst Du Deinen Blick schweifen lassen. Im FKK-Club ist der Name Programm: Die anwesenden Damen tragen meist einen Hauch von Nichts. Sexy Unterwäsche, Bikinis oder eben gleich Freikörperkultur: Je knapper, desto besser.

Du darfst Dich nicht nur umschauen. Bevor es zur Sache geht, kannst Du Dich mit der Dame Deiner Wahl ein bisschen unterhalten und dabei auch Deine Finger über ihre Haut gleiten lassen. Anfassen ist ausdrücklich erlaubt – solange Du dabei respektvoll und anständig bleibst. Welchen Service es im Saunaclub gibt, erfährst Du in meinem Artikel dazu. Alle intimen Geschäfte abseits von neugierigen Händen finden in einem der Privatzimmer statt.

3. Luxus-Feeling vom Start bis zum Ende

Wer wünscht sich nicht ein bisschen mehr Luxus im Leben? Als Gast in einem Saunaclub fühlst Du dich wie ein VIP. Denn die anwesenden Damen und das Personal kümmern sich um Dein Wohlergehen. Du kannst im Whirlpool entspannen, die Sauna nutzen oder einfach ein wenig relaxen. In Sachen Ausstattung schlägt der FKK-Club die meisten Bordelle. Klar, der Gast hält sich hier auch viel länger auf, weil es nicht ausschließlich um den Sex geht. Deswegen bezeichnen sich viele FKK-Clubs auch als Sex-Spa, Wellnessclub für Männer oder Saunaclub.

Als Service bekommst Du beim Eintritt einen Bademantel, einen Spind, um Deine Sachen einzuschließen und desinfizierte Badeschuhe. So kann es gut losgehen!

Außerdem gilt in den meisten Clubs für die anwesenden Frauen die Regel: Drängt Euch nicht auf! Du kannst ganz entspannt an der Bar sitzen und die nackte Pracht bewundern, ohne ständig angemacht zu werden. Wenn Du Lust auf mehr hast, gibst Du Deiner Favoritin einfach ein kleines Signal. Sie wird dann zu Dir kommen und sich nett mit Dir unterhalten – und Dich dann sicher auch fragen, ob Ihr das Gespräch in einem der Privatzimmer fortsetzen wollt.

Im Pool entspannen und gleichzeitig sexy Körper anschauen: Im Saunaclub ist das kein Problem. Hier kannst Du nackt schwimmen oder Dich im Whirlpool von Deinen Favoritinnen verwöhnen lassen. (Bildnachweis: © courtneyk – istockphoto.com)

4. Klare Preispolitik ohne Kompromisse

Jetzt willst Du sicher wissen, wie sich die Preise im Saunaclub berechnen. Schließlich wird es gleich ernst! Tatsache ist, dass es im Saunaclub keinen Flatrate-Sex gibt. Du zahlst zwar einen Eintrittspreis, der Sex ist darin aber noch nicht enthalten. Jetzt kommt die gute Nachricht: Du kannst trotzdem mit einem festen Budget rechnen. Die Damen innerhalb eines Clubs haben sich meist auf Standardpreise für ihre Dienstleistungen geeinigt. Das bedeutet, Du musst nicht erst mühsam aushandeln, was der Sex mit beliebigen Extras kostet, sondern kannst diese Kosten in Dein Budget einplanen.

Du willst wissen, wie die Preise in Deinem ausgewählten FKK-Club aussehen? Du erfährst alle Details rund um die organisatorischen Details per Telefon oder über meine Suche im Redlight Guide.

Im Eintrittspreis enthalten ist eine Getränkeflatrate für alkoholfreie Drinks. Manchmal gibt es auch Bier, Wein oder Champagner, aber in Maßen – schließlich soll der Alkohol nicht zu Erektionsproblemen führen! Außerdem darfst Du so lange bleiben wie Du willst und alle Einrichtungen nutzen: Pool, Wellness, Dampfsauna, ...

Nicht alle Clubs bieten Tageskarten oder kostenlose Wellnessbehandlungen. Du kannst immer einen gewissen Standard erwarten, aber informiere Dich vorher, was im Preis inbegriffen ist. Gerade kleinere FKK-Clubs arbeiten mit selbstständigen Masseuren zusammen, die sich für eine professionelle Wellnessmassage im Club bezahlen lassen.

5. Sinnliche Momente, die jeden Swingerclub erblassen lässt

Lust auf mehr als Sex? Die Damen sind sicher gern bereit, Deine Wünsche und Fantasien wahr zu machen. Wie wäre es mit einem heißen Dreier oder gar einer Sexparty mit den anwesenden Girls? Du kannst mit Deinen Auserwählten abstimmen, welche Liebesdienste möglich sind und was sie jeweils kosten. (Bildnachweis: © Deagreez– istockphoto.com)

Kommen wir zum Höhepunkt Deines Besuchs im FKK-Club: Dem Sex! Dafür bist Du ja schließlich hier, auch wenn die Sauna und der Pool nette Nebenbeschäftigungen sind. Wenn Du eine sympathische Dame gefunden hast und Ihr Euch ein wenig unterhalten konntet, wird die Sprache schnell auf den Sex kommen. Sie wird Dir ihre Preise nennen und Du kannst entscheiden, ob Du noch zusätzliche Dienste wie Analsex, BDSM-Spiele wie Petplay oder eine Massage in Anspruch nehmen möchtest.

Die Abrechnung erfolgt entweder pro Techtelmechtel (meist mit Kuscheln, Fellatio und Geschlechtsverkehr) oder pro 30 Minuten. Die Zeit beginnt, sobald die Tür hinter Euch ins Schloss fällt. Keine Sorge: Du musst nicht die ganze Zeit Deine Geldbörse mit Dir herumschleppen. Nach der Action begleitet die Dame Dich zu Deinem Spind, wo Du sie in bar bezahlst. Der Ablauf im Bordell ist recht ähnlich, aber hier musst Du nach dem Sex nicht gehen. 

Mein Tipp: Auch wenn es keinen Flatrate-Sex im Saunaclub gibt, kannst Du trotzdem so viel Erotik erleben, wie Du willst und kannst. Es spricht nichts dagegen, Deinen Aufenthalt mit mehreren Besuchen im Privatzimmer zu versüßen. Achte aber darauf, bei jeder Begegnung die Kondompflicht einzuhalten!

6. Leckere Getränke und kleine Snacks zum Sex

Ahhh, jetzt eine Stärkung! Während Du nach dem Sex mit Deiner Partnerin selbst in die Küche marschieren musst, um Dir ein Sandwich zu machen, kannst Du Dich im Saunaclub am reichhaltigen Buffet bedienen. Tagsüber warten Snacks und Obst auf Dich, während es am Abend ein kaltes oder warmes Buffet mit allerhand Leckereien gibt. Viele Clubs haben eigene Küchen, wo Du Dir tagsüber etwas bestellen kannst.

Bei den Drinks handhaben es die Clubs sehr unterschiedlich. In manchen wird gar kein Alkohol ausgeschenkt, in anderen sind Bier und Wein einfach recht teuer – vor allem, weil es alkoholfreie Softdrinks immer kostenlos gibt. Eine Getränkeflatrate gehört fast überall zum guten Ton. Schließlich haben die Betreiber ein Interesse daran, dass Du so lange wie möglich im Club bleibst und Dich vielleicht noch einmal in einem Privatzimmer verwöhnen lässt.

Clubs in Deiner Nähe

7. Öffnungszeiten: Ein Tagesurlaub im Sex-Spa

Ein FKK-Club richtet sich an alle, die nicht einfach nur schnell zum Höhepunkt kommen wollen. Dafür gibt es Laufhäuser, Bordelle oder sogar (günstige) Escortdienste. Im FKK-Club kannst Du den ganzen Tag verbringen, wenn Du das möchtest. Viele sind etwa ab der Mittagszeit bis in die späten Abendstunden für ihre Gäste geöffnet.

Der Eintrittspreis gilt meist als Tageskarte. Du kannst also morgens kommen und so lange bleiben, wie Du Spaß daran hast. Aber es ist auch kein Problem, abends kurz vorbeizuschauen und sich den Stress des Tages von der Seele massieren zu lassen. Der Eintrittspreis ist nämlich selbst für ein kurzes Vergnügen angemessen – insbesondere, wenn man bedenkt, dass Du hier einen All-Inclusive-Sexurlaub bekommst. Es gibt klassische Wellnesstempel ohne schöne Frauen, die teurer sind.

Fazit: Dein Ausflug in den FKK-Club steckt voller Höhepunkte

Na, Lust bekommen? Ich liebe es, einen freien Tag im Sex-Spa zu verbringen. Es ist einfach der ultimative Gegenentwurf zum etwas distanzierten Bordellbesuch: Du mischst Dich unter die Girls, hast ein paar nette Gespräche, lässt Dich von Kopf bis Fuß verwöhnen und erlebst dazu noch fantastischen Sex. Klar, ein Besuch im Bordell ist klasse, wenn Du Druck hast, aber wenn Du etwas mehr Zeit und Geld mitbringst, kann ich Dir den FKK-Club als sexy Alternative nur empfehlen! Saunaclub oder Bordell – was für Dich besser ist, erfährst Du natürlich auch im Blog!

Meine Suche beim Redlight Guide hilft Dir dabei, die besten FKK-Clubs und erotischen Wellnesstreffs in Deiner Nähe zu finden. Ob kleiner, privater Partytreff oder großer Saunaclub mit Kino, Whirlpool und Buffet: Hier erlebst Du einen sexy Kurzurlaub, den Du so schnell nicht vergessen wirst!


Mehr zu dem Thema lesen

BordellManche Rotlicht-Mythen sind einfach nicht totzukriegen.

Die 6 größten Rotlicht-Mythen: Das ist die Wahrheit über Sex im Bordell

Über die Rotlicht-Welt gibt es unzählige Mythen und Vorurteile. Wollen Dir die Girls wirklich das Geld aus der Tasche ziehen? Sind alle Dominas Sadistinnen? Ich schaue mir die sechs größten Mythen an und verrate Dir die Wahrheit über den Sex im Bordell.

BordellSex-Positionen im Bordell können viele Formen annehmen.

Die besten Sex-Positionen im Bordell: Stellungswechsel inklusive!

Hast Du Dich schon einmal gefragt, welche Sexstellungen Dich im Puff erwarten? Reiterstellung, Sex von hinten oder doch das komplette Kamasutra? Ich beantworte Dir alle Fragen rund um den Stellungswechsel im Bordell.

BordellDie Zeit läuft: Wie lange der Sex im Bordell dauert, hängt von vielen Faktoren ab.

Bordellbesuch: Wie viel Zeit im Puff solltest Du einplanen?

Im Puff bezahlst Du für die Zeit, die Du mit der schönen Lady verbringst. Aber wie lange dauert der Sex im Puff oder im Laufhaus? Wie viel Zeit musst Du einplanen. Wie kurz ist zu kurz? Ich verrate es Dir im Blog!

SaunaclubEvents und Partys im Puff lockern den Rotlicht-Alltag auf.

Events im Bordell: Lohnen sich Veranstaltungen im Saunaclub?

Fragst Du Dich, ob sich Events und Veranstaltungen im Saunaclub für Dich lohnen? Ich verrate Dir ganz ausführlich, was bei den Partys im Puff passiert. So bist Du optimal vorbereitet, wenn die Party-Saison endlich wieder losgeht.

BordellAbzocke im Bordell ist ärgerlich, aber vermeidbar.

Abzocke in der Rotlichtszene: So schützt Du Dich!

Du hast keine Lust, zum Opfer von Abzocke in der Rotlichtwelt zu werden? Ob im Bordell oder bei Online-Angeboten: Vernunft ist immer ein guter Ratgeber. In meinem Sex-Blog erfährst Du alle Tricks der Anbieter und wie Du Dich schützen kannst.

BordellSex mit Maske: So läuft der Sex während der Corona-Krise

Sex mit Maske: Wie läuft die Prostitution während Corona?

Sexarbeit ist endlich wieder erlaubt, aber die Prostitution während Corona unterliegt vielen Hygiene-Regeln. Unter anderem musst Du beim erotischen Kontakt eine Maske tragen. Ob sich der Sex mit Maske lohnt, erfährst Du im Sex-Blog!

SaunaclubLust auf Sex im Saunaclub? Ich verrate Dir alles, was Du dazu wissen musst!

FAQ: Häufig gestellte Fragen zum Sex im Saunaclub

Der FKK-Club ist meine absolute Lieblingslocation, wenn ich mir einen schönen Tag machen will. Hast Du Fragen zum Sex im Saunaclub? In meinem FAQ erfährst Du alles über die Preise, den Ablauf und andere Details für Deinen Besuch.

BordellBlowjobs im Bordell gehören zum Starndard

Blowjobs im Bordell: Oralsex mit Deiner Prostituierten

Warm, feucht und entspannend: Einen Blowjob in Ehren kann niemand verwehren. Was kostet Oralsex im Bordell und wie läuft das ab? Ich verrate Dir in meinem Sex-Blog alles, was Du über Oralverkehr im Bordell wissen musst!

BordellTranssexuelle Erfahrungen im Bordell entführen dich in eine ganz neue welt.

TS/TV im Bordell: Erotische Erfahrungen mit Transsexuellen

Transsexuelle lassen die gewohnten Geschlechtergrenzen verschwimmen. Viele Männer reizt der Gedanke, sich mit einer Frau mit Penis zu vergnügen. Aber wie läuft das ab? Ich erkläre Dir die Basics und gebe Dir Tipps für den TS-Sex im Bordell.

BordellDiese No-Gos solltest Du im Gespräch nicht erwähnen.

Die 3 größten No-Gos im Umgang mit Prostituierten

Wahrscheinlich weißt Du schon, dass Du eine Prostituierte nie nach ihrem echten Namen fragen solltest. Aber welche ungeschriebenen Regeln gibt es noch? In meinem Sex-Blog erfährst Du, welche Themen absolute No-Gos im Kontakt mit Prostituierten sind.

Teile diesen Artikel
Über den Autor

Redlight Guide

Ich bin Moritz, Dein Redlight Guide und Experte für Liebe, Lust und Zärtlichkeit gegen Geld. Ich bin seit einigen Jahren aktiv als Freier unterwegs und habe schon viele Erfahrungen machen dürfen. Im Sex-Blog teile ich mein Wissen und meine Erlebnisse mit Dir – ehrlich, tabulos und informativ.