Erotische Massagen: Die Arten gibt es und so findest du heraus, was für dich die Richtige ist!
© Kosamtu – istockphoto.com
Beitrag teilen:

10 Arten von erotischen Massagen, die Du unbedingt erleben musst

am

Wie wäre es mit einer richtig schönen, erotischen Massage? Ausziehen, Seele baumeln lassen und sich von geschickten Händen verwöhnen lassen – so sieht Entspannung für Körper und Seele aus! Erotische Massagen kommen in einer Vielzahl von Formen, Ausführungen und Stilen. Welcher davon ist die Beste? Ich habe für Dich im Sex-Blog die Top Ten der besten Massagen mit Happy End zusammengestellt, um Dir bei der Entscheidung zu helfen!

1. Erotische Ganzkörpermassage – der Klassiker

Die ganz klassische Erotikmassage unterscheidet sich im ersten Moment nicht von jeder anderen Wellnessmassage, die Du in einem Spa oder einem Saunaclub buchen kannst. Erst gegen Ende der Session wird klar, wo der Fokus der Massage mit Happy End liegt: Statt Deinen Penis bei der Massage geflissentlich zu ignorieren, greift Deine Masseurin Dir zielgerichtet zwischen die Beine. Und natürlich darfst Du dabei auch jede Zurückhaltung gehen lassen und zum Höhepunkt kommen. Gegenseitige Berührungen und Sex sind dagegen tabu. Anfassen bei der erotischen Massage ist meist nicht möglich. 

Mal streichelt ihre Hand wie zufällig an Deinem Po entlang, mal spürst Du ihre Fingerspitzen direkt an Deiner Eichel: Es gibt feine Abstufungen in der Art der Massage. Während Du im Bordell oder anderen Erotik-Betrieben eine sehr direkte, zupackende Massage bekommst, haben sich andere Girls auf eine sanftere Art der Erotik spezialisiert. Jede Erotikmassage ist anders, aber jede bringt Dich zum Kommen. 

2. Handentspannung – der sexy Handjob

Du willst einfach einen guten Orgasmus ohne viel Drumherum? Ein Handjob ist die einfachste Art der käuflichen Befriedigung – und die flexibelste. So gut wie jede Sexarbeiterin kümmert sich gern mit ein paar gezielten Handgriffen um deine Bedürfnisse. Der Handjob im Laufhaus dauert dabei meist deutlich unter zehn Minuten.

Etwas ausgefeilter ist die direkte Penismassage vor oder nach dem Sex mit einem Girl. Sie dient nicht unbedingt dem Höhepunkt, sondern gehört zum ganz normalen Ablauf im Bordell. Es geht eher darum, Deinen kleinen Freund auf die kommenden Minuten vorzubereiten. Aber es spricht nichts dagegen, den Quickie nur mit der Hand abzuhalten. Die Ladys sind schließlich Expertinnen auf ihrem Gebiet und wissen, wie sie Dich in den siebten Himmel massieren können.

3. Tantramassage – intensiv und ganzheitlich

Die Tantra-Massage wird häufig mit erotischen Massagen gleichgesetzt. So einfach ist es aber nicht: Ihren Ursprung hat die Tantramassage in der indischen Kunst der ganzheitlichen Lebensführung. Sie ist eng mit dem Kamasutra verbunden und soll dazu beitragen, Körper, Seele und Geist zu vereinen. Sie kam im Zuge der 80er-Jahre-Esoterikwelle nach Deutschland und hat sich hier in das entwickelt, was wir heute kennen. Viele erotische Massagen kommen im Gewand einer Tantramassage, haben aber nicht mehr viel mit deren Ursprung zu tun. 

Ob und wie esoterisch die Tantramassage ist, hängt stark von der Dienstleisterin ab. Während der Begriff bei manchen Masseurinnen „nur“ für eine klassische Erotikmassage steht, nehmen andere Studios deutlichen Bezug auf den mythischen Ursprung von Tantra. In jedem Fall erwartet Dich eine ausgiebige Massage, die von tiefen Atemübungen begleitet wird. Richtig eingesetzt kann das die Lust ins Unermessliche steigern – und Dir dabei helfen, sexuelle Blockaden zu überwinden.

Anfassen bei der erotischen Massage - was ist erlaubt?

4. Lingammassage – konzentriert am Lustzentrum

„Lingam“ ist das indische Wort für „Penis“. Du kannst Dir also sicher denken, welches Körperteil hier ganz im Fokus der Aufmerksamkeit steht. Oft ist sie ein Teil der Tantramassage, aber in manchen Massagestudios kannst Du sie auch separat buchen. Je nach Ausrichtung der Masseurin bekommst Du einen intensiven Handjob oder ein zauberhaftes, erotisches Ritual, das sich ganz Deinem Intimbereich widmet.

Es gibt viele Massagegriffe, die bei einer Lingammassage zum Einsatz kommen. Neben Deinem Penis selbst werden auch Deine Hoden und Dein Anus verwöhnt, wenn Du das möchtest. 

5. Yonimassage – Das Zentrum der weiblichen Lust

Gut, für Dich spielt die Yonimassage keine Rolle. Du solltest trotzdem wissen, was das ist und welcher Gedanke dahinter steht. Die Yoni ist das weibliche Pendant zum Lingam – der tantrische Begriff für den weiblichen Intimbereich. Dazu zählt nicht nur der äußere Bereich mit Schamlippen und Kitzler, auch die innenliegende Vagina gehört explizit zur Yoni dazu. Die Masseure verwöhnen gekonnt die besonders empfindlichen Zonen im weiblichen Zentrum der Lust. Da lässt der Höhepunkt nicht lange auf sich warten…

Yonimassage: Die erotische Massage für Frauen

6. Taomassage – männliche und weibliche Energien im Einklang

Jetzt wird es ein bisschen esoterisch. Die Taomassage gilt als Königsdisziplin unter den sinnlichen Massagearten. Sie ist nicht unbedingt sexuell angehaucht, aber sie umfasst grundsätzlich den gesamten Körper. Und das schließt den Intimbereich mit ein. Es geht um den ungehinderten Energiefluss, um männliche und weibliche Energie und vor allem um die Balance.

Bei einer Taomassage unterstützt Du die Arbeit der Masseurin mit Deiner Atmung. Dadurch kann die Lebensenergie ungehindert durch Deine Adern fließen, Blockaden lösen sich und Du fühlst Dich danach befreit und erfrischt. Und natürlich auch erleichtert, denn der sexuelle Höhepunkt macht erotische Massagen erst zu dem, was sie sind.

7. Prostatamassage – ein tiefgreifendes Erlebnis

Hast Du schon einmal vom „männlichen G-Punkt“ gehört? Der befindet sich an der Prostata und verspricht sexuellen Hochgenuss und einen extrem intensiven Orgasmus. Aber um an die Prostata zu kommen, musst Du einen Punkt im Inneren des Darm stimulieren. Das funktioniert am besten, wenn Du völlig entspannt bist.

Bei der Prostatamassage verwöhnt Dich eine geschulte Expertin an Orten, von denen Du bisher nicht einmal wusstest, dass Du sie hast. Dank Fingerkondom und Gleitgel funktioniert die Massage reibungslos. Durch gezielte Massagegriffe und die Kombination aus Stimulation im Körperinneren und Massage am Penis schwebst Du förmlich über der Massageliege. Das Ergebnis: Ein Orgasmus, den Du noch lange im Gedächtnis behalten wirst.

8. Body-To-Body-Massage – sinnlicher Vollkörperkontakt

Körperkontakt allein macht noch keine erotische Massagen aus. Aber schaden tut er sicherlich nicht. Bei der Body-to-Body-Massage massiert Dich Deine Masseurin mit allen Mitteln, die ihr zur Verfügung stehen. Sie nutzt also nicht nur die Kraft in ihren Händen und Fingern, sondern streicht mit ihren Haaren über Dich, verwöhnt Dich mit dem Gewicht ihres Körpers oder lässt ihre Füße die Arbeit machen. Von allen erotischen Massagearten ist das sicherlich eine der intensivsten. Dazu trägt auch das Massageöl bei, welches hier besonders reichhaltig zum Einsatz kommt. Viele Damen im Dienst eines Escort-Service bieten diese Body-to-Body-Massage an. 

9. Nuru-Massage – viel Gleitgel, viel Erotik

Die Nuru-Massage hat ihren Namen von einem bestimmten Massagegel mit einzigartigen Eigenschaften: Nurugel ist dickflüssig, klebt kaum und zieht auch nicht in die Haut ein. Stattdessen dient es als Gleitgel und Massageöl, das sich zwischen Dir und Deiner Masseurin verteilt. Im Prinzip erlebst Du also eine Body-To-Body-Massage mit extra viel Massagegel – das macht den Spaß nicht nur feuchtfröhlich, sondern fühlt sich außergewöhnlich gut und intensiv an.

Mein Tipp:

Buchst Du eine Nuru-Massage bei einer Sexarbeiterin, die auch Geschlechtsverkehr anbietet, kann die Massage sogar direkt in den Sex übergehen. Das ist häufig beim Service im Saunaclub der Fall.

10. Thaimassage – Entspannung mit Happy End

Die Thaimassage ist ein komplexes Thema. Oftmals wird der Begriff synonym zur Erotikmassage genutzt – nur mit dem Unterschied, dass die Masseurinnen meist aus dem asiatischen Raum stammen. Tatsächlich ist die Thaimassage nicht grundsätzlich sexuell. Es gibt zahlreiche Massagestudios, in denen engerer Körperkontakt oder erotische Massagen komplett verboten sind.
Die Thaimassage mit Happy End bekommst du in spezialisierten Salons. Meist wirst Du während der Massage gefragt, ob die Dame auch den Bereich zwischen den Beinen massieren soll. Charakteristisch für diese Art der Massage sind feste, ziehende Griffe und eine höhere Intensität. Du gehst also nicht nur entspannt und leer nach Hause, Du hast damit auch noch etwas gegen Deine gestressten Muskeln unternommen!

Clubs in Deiner Nähe

Erotische Massagen: So triffst Du die richtige Wahl!

Vielleicht bist Du von der Vielzahl der Massagearten erst einmal überfordert. Keine Sorge, so geht es vielen männlichen Gästen! Für die erste Massage mit Happy End solltest Du eine klassische Erotikmassage wählen, um Dich erst einmal mit dem Ablauf vertraut zu machen. Massagen haben einen großen Vorteil: Es ist für die Masseurin kein Problem, Elemente aus den verschiedenen Formen der Massage zu vereinen und für Dich individuell zusammenzustellen. Dafür musst Du aber wissen, was Dir gefällt. Statt verkrampft nach der „richtigen“ Massage zu suchen, solltest Du lieber die Augen nach einem guten Erotik-Massagestudio offenhalten oder bei der Girlfriend-Experience eine Escortlady wählen, die gut zupacken kann. Wenn Du einmal eine Berührungskünstlerin gefunden hast, deren Stil Du magst, ist die genaue Abfolge der Handgriffe fast zweitrangig. 

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Suche. Im Redlight Guide findest Du sicherlich ein Studio, das zu Deinen Wünschen passt und Dir erotische Massagen bietet, die Dich mit allen Sinnen verwöhnen!


Mehr zu dem Thema lesen

Erotische MassageBei einer Tantra-Massage geht es um die heilige Kunst der Berührung.

Tantra-Massage: Lohnt sich das oder ist das Esoterik-Humbug?

Tantra-Massage: Viele Männer (und Frauen) können sich darunter nichts vorstellen. Ich erkläre Dir, was es mit der indischen Sex-Tradition auf sich hat, was dabei passiert und ob sich eine ausgiebige Tantra-Massage für Dich lohnt.

Erotische MassageErotik-Massagestudio oder private Massage - was ist besser?

Erotische Massage: Private Angebote oder Erotik-Massagestudio?

Du willst Dir eine richtig schöne, erotische Massage gönnen. Aber wo findest Du die heilenden Hände, die Dich bis zum Höhepunkt massieren? Vom professionellen Erotik-Massagestudio bis hin zu mobilen Erotikmasseurinnen gibt es viele Optionen für Dich. Ich verrate Dir, was sich für dich lohnt!

Erotische MassageEine Massage mit Happy End ist entspannend und erotisch.

Massage mit Happy End: So findest Du ein gutes Massagestudio

Die Massage mit Happy End ist perfekt für Dich, wenn Du Deine ersten Erfahrungen mit sexuellen Dienstleistungen machen willst. Ich verrate Dir, was dieser Begriff bedeutet und wie Du einen Massagesalon findest, in dem Du in guten Händen bist.

Erotische MassageAnfassen bei der erotischen Massage - was ist erlaubt?

Anfassen bei der erotischen Massage – ist das erlaubt?

Die Erotik bei der Massage kommt von der passiven Position ohne Anfassen. Ich erkläre Dir, wie Du Dich bei einer Erotikmassage richtig verhältst und wie Du die Erfahrung auch ohne Körperkontakt genießt.

Teile diesen Artikel
Über den Autor

Redlight Guide

Ich bin Moritz, Dein Redlight Guide und Experte für Liebe, Lust und Zärtlichkeit gegen Geld. Ich bin seit einigen Jahren aktiv als Freier unterwegs und habe schon viele Erfahrungen machen dürfen. Im Sex-Blog teile ich mein Wissen und meine Erlebnisse mit Dir – ehrlich, tabulos und informativ.

Wie gefällt Dir diese Seite:
(4,36 aus 34 Stimmen)