Was ist im Bordell erlaubt?
© Stockcrafter – istockphoto.com
Beitrag teilen:

Sex, Küsse, Fetisch: Was ist im Bordell erlaubt?

am

Total tabuloser Sex im Bordell ist ein Traum für viele Männer. Endlich einmal frei von allen Regeln Sex haben! Aber was ist eigentlich im Bordell erlaubt und wo solltest Du Dich vorsichtig verhalten? Darfst Du eine Prostituierte küssen oder ist das verboten? Und wie sieht es eigentlich mit der Kondompflicht aus?

Heiße Küsse, ungezügelte Lust, Liebe und Zärtlichkeit ohne Reue oder Konsequenzen: Du willst endlich Deine ersten Erfahrungen im Puff machen oder Dich von einer professionellen Lady richtig verwöhnen lassen? Ich erkläre Dir heute im Sex-Blog, welche ungeschrieben Regeln in der Rotlichtszene gelten und was Du beachten musst, wenn Du Deine Fantasien ausleben willst.

Erlaubt ist, was gefällt – und was Du mit Deinem Girl abgesprochen hast

Du gehst ins Bordell, um Deinen sexuellen Horizont zu erweitern und bizarre Fantasien auszuleben. Schließlich sind die Frauen dort tabulos und lassen alles mit sich machen! Nicht ganz. Natürlich gibt es auch im Freudenhaus Regeln, an die Du Dich halten musst. Mit dem neuen Prostitutionsschutzgesetz sind einige Regeln sogar zum Gesetz geworden. Für Dich besonders relevant: Die Kondompflicht verbietet Dir den Verkehr ohne Schutz. Das war aber vor dem Gesetz schon komplett unüblich und gehört auch nicht zum Ablauf im Bordell.  

Fetisch-Sex im Bordell? Grundsätzlich kein Problem. Erwähne bei der Buchung, dass Du auf der Suche nach einer Gespielin bist, die devot oder dominant ist und Deine außergewöhnlichen Wünsche erfüllt. So kann es gar nicht erst zu Missverständnissen kommen. Nicht jede Prostituierte bietet jede Sexpraktik an. Auch für die professionellen Damen gibt es Tabus. Wenn Du also Analsex oder BDSM ausprobieren willst, suchst Du Dir eine Frau, die Deine Fetische teilt. Du findest diese Damen in einem Domina-Studio oder einem spezialisierten SM-Studio. Das macht die Erfahrung gleich noch heißer!

§ 32 Kondompflicht 

(1) Kunden und Kundinnen von Prostituierten sowie Prostituierte haben dafür Sorge zu tragen, dass beim Geschlechtsverkehr Kondome verwendet werden.

Sind Küsse im Bordell erlaubt?

Küssen im Bordell - ist das erlaubt und wie sehen die Regeln dazu aus? Das kommt ganz auf die jeweilige Lady an – die einen ticken so, die anderen so.  © mediaphotos – istockphoto.com

Zärtlichkeiten gehören zur Erotik. Viele Männer wünschen sich, beim Sex mit einer Prostituierten heiße Küsse auszutauschen – werden dann aber unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Tatsächlich galt lange Zeit: Küssen verboten! Denn die intime Lustbekundung war für viele Frauen ein Schritt zu weit. Lippenbekenntnisse blieben für den „echten“ Partner reserviert.

Mittlerweile gab es bei vielen Frauen ein Umdenken. Sie bieten sexuelle Dienstleistungen nicht (nur) als Job an, sondern sie leben und lieben die schillernde Welt der Sexualität. Und da gehören eben auch leidenschaftliche Zungenküsse dazu. Bei Escortgirls sind Küsse und andere Zärtlichkeiten üblich und gehören zum Escort-Service dazu, ganz besonders bei der Girlfriend-Experience.

Die Antwort auf die Frage „Darf ich die Frauen im Bordell küssen?“ ist also ein klares „Vielleicht“. Es kommt darauf an, welche Frau Du Dir herausgesucht hast und welche Abmachung Ihr getroffen habt. Beim Sex im Saunaclub ist es wahrscheinlicher als im Laufhaus. Auf keinen Fall solltest Du ihr einfach die Zunge in den Hals stecken – das ist weder sexy, noch erfolgsversprechend. Im Bordell erlaubt sind ansonsten maximal Küsse auf den Körper oder auf die Wange. Wie Du Dich als idealer Freier verhältst, erfährst Du im Bordell-FAQ, das sich allen Fragen rund um das Leben als Freier widmet. 

Was passiert, wenn Du die Regeln im Puff brichst?

Erotische Etablissements haben ein ganz klares Set an Regeln. Wie genau diese Regeln durchgesetzt werden, kommt auf den individuellen Fall und das jeweilige Bordell an. Die gröbsten Verstöße gegen die Regeln der Rotlichtszene sehen so aus:

  • Du kommst schon alkoholisiert im Puff an, um Geld zu sparen oder um noch ein bisschen mehr Spaß mit den Ladys zu haben.
  • Du respektierst die Regeln der Geschäftsbeziehung nicht und übertrittst die Grenzen der Prostituierten (küssen, grapschen, zu hart spanken)
  • Du willst über die Preise diskutieren oder nach der geleisteten Arbeit gar nicht bezahlen.
  • Du verfolgst ein Girl abseits ihrer Arbeitszeiten und außerhalb des Clubs.
  • Dein Handy ist eingeschaltet und Du machst Bilder und Filme im Inneren des Bordells.

Du musst nicht damit rechnen, sofort aus dem Puff zu fliegen, weil Deine Hand bei der Massage etwas zu weit gewandert ist (Anfassen bei der erotischen Massage ist meist verboten) oder Deine Lippen die Deiner Lady gefunden haben. Es kommt – wie so oft im Leben – auf den Einzelfall an. Wenn Du Dich vernünftig verhältst, Dich für Deinen Fehltritt entschuldigst und einfach generell nett zu den Angestellten bist, dann bleibt es oft bei einer Verwarnung. Wenn Du absichtlich Regeln brichst und schaust, ob Du damit durchkommst, greifen viele Clubs rigide durch: Größere Etablissements haben einen eigenen Securitydienst, der Dich vor die Tür begleitet, wenn Du übertrittst, was im Bordell erlaubt ist. In kleineren Bordellen sind die Regeln oft etwas entspannter, dafür fliegst Du auch schneller aus dem Etablissement. Du solltest es also nicht zu bunt treiben.

Fazit: Kommunikation vor dem Sex macht vieles möglich

Die meisten Probleme, die bei deinem Bordellbesuch entstehen können, lassen sich im Vorfeld vermeiden. Du willst küssen, anfassen, unartig sein? Ein kurzes Gespräch, bevor Du Dich mit deiner Lady in die privaten Räume zurückziehst, und schon sind alle Missverständnisse aus der Welt geschafft. Und wenn etwas schiefgeht: Mache den Mund auf, entschuldige Dich und verhalte Dich wie ein Gentleman! Dann ist ziemliches vieles im Bordell erlaubt.

Jetzt weißt Du alles über die Etikette im Puff. Lust bekommen? In meiner Erotik-Suche findest Du alle Bordelle in Deiner Umgebung. Dort beobachtest Du alle Dos and Don’ts in der Praxis – und lernst dabei sexy Frauen kennen, die Dich nach allen Regeln der Kunst verführen.

Clubs in Deiner Nähe


Mehr zu dem Thema lesen

Kondompflicht in Deutschland

Kondompflicht im Bordell: So bist Du sicher in der Rotlichtszene unterwegs

Seit 2017 gilt in Deutschland die gesetzliche Kondompflicht. Das bedeutet, dass du beim Sex mit einer Prostituierten immer ein Kondom tragen musst, Was noch zu dem Gesetz zählt und welche Ausnahmen es gibt, erfährst Du im Sex-Blog!

Flatrate-Sex in Bordellen - gibt es das und ist das eigentlich erlaubt?

Flatrate-Sex: Was ist dran am Mythos Flatrate-Bordell?

In Flatrate-Bordellen zahlst Du einmal Eintritt und darfst dann unbegrenzt viel Sex haben. Ich verrate Dir, ob es dieses Geschäftsmodell wirklich gibt und welche günstigen Alternativen zum Flatrate-Sex für Dich in Frage kommen.

© oneinchpunch – istockphoto.com

Das Bordell-FAQ vom Redlight Guide: Antworten zu allen kleinen Freier-Problemen

Was passiert, wenn Dein kleiner Freund nicht mitspielt oder Du früh beim Sex im Bordell kommst? In meinem Bordell-FAQ gibt es Antworten zu allen Fragen und Problemen des Freier-Lebens.

Was passiert im Puff? So ist der Ablauf im Bordell

Wie läuft ein Puffbesuch in der Realität ab? Ich weiß, wie viele Mythen sich um den Ablauf im Bordell ranken – und ich kann Dir erzählen, wie es wirklich ist. Was kannst Du in der himmlischen Zeit erwarten? Ich verrate es Dir in diesem Artikel!

Teile diesen Artikel
Über den Autor

Redlight Guide

Ich bin Moritz, Dein Redlight Guide und Experte für Liebe, Lust und Zärtlichkeit gegen Geld. Ich bin seit einigen Jahren aktiv als Freier unterwegs und habe schon viele Erfahrungen machen dürfen. Im Sex-Blog teile ich mein Wissen und meine Erlebnisse mit Dir – ehrlich, tabulos und informativ.

Wie gefällt Dir diese Seite:
(4,75 aus 4 Stimmen)