Hausbesuche vom Escort sind selten, aber wunderschön!
© Deagreez – istockphoto.com
Beitrag teilen:

Escort-Incall und Hausbesuche: Alternativen zum Sex im Hotel

am

Sex mit einer Escortlady bedeutet in den allermeisten Fällen, dass Du das Geld für ein Hotelzimmer berappen musst. Heute reden wir über die zwei Alternativen zum Sex im Hotel. Da gibt es einmal den Escort-Incall. Du besuchst dabei eine Prostituierte in ihren angemieteten Räumlichkeiten. Oder möchtest Du die Lady in Deinen eigenen vier Wänden empfangen? Ein Hausbesuch von der Escortlady ist unter Umständen ebenfalls denkbar. Ich erkläre Dir im Sex-Blog alle Details und Insiderinfos rund um Hausbesuche bei oder von einer Escortlady.

Prostituierte nach Hause bestellen: Kosten und Ablauf

Hotelbesuche sind der Standard beim Escortservice. Aber wenn zum Escort-Honorar nochmal Hotelkosten in (mindestens) dreistelliger Höhe dazukommen, wird der kleine Luxus schnell unerschwinglich. Also, noch unerschwinglicher als er es ohnehin schon ist. (Aber es gibt Wege, auch mit einem schmalen Budget die Gesellschaft einer Escortlady zu genießen.)

Da liegt der Gedanke nahe, die schöne Frau einfach in die eigenen vier Wände einzuladen. Wer braucht schon ein 4- bis 5-Sterne-Hotel, um sich erotisch zu vergnügen? In der Realität ist das leider nicht so einfach. Die meisten Escorts bieten keine Hausbesuche in Privatwohnungen an. Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Ausstattung: Ein Hausbesuch ist wie eine Wundertüte: Man weiß nie, worauf man sich einlässt. Gibt es ein bequemes Doppelbett? Oder muss sich die Escortdame auf einem schmalen Schlafsofa vergnügen? Ein Hotelzimmer ist planbar, sauber und bietet ein verlässliches Niveau an Komfort.
  • Sicherheit: Du kannst sicher nachvollziehen, dass eine unbekannte Wohnung mulmige Gefühle in einer Escortlady auslösen kann. Sicherheit geht vor. Deswegen wagen sich viele Damen nur nach mehreren Dates in die Wohnung eines Stammgasts.
  • Diskretion: Die meisten Escorts sind nicht scharf drauf, auf dem Weg zum Date von einer neugierigen Nachbarin angesprochen zu werden. Ein privater Hausbesuch birgt immer das Risiko, entdeckt zu werden – das gilt für die Dame ebenso wie für Dich.
  • Ambiente: Ganz ehrlich: Ich würde einer Highclass-Escortlady nicht zumuten wollen, eine Junggesellen-Bude zu besuchen. Herumliegende Socken und Unterhosen sind nicht gerade der Gipfel der Erotik. Und selbst eine top-aufgeräumte Privatwohnung ist meist eher ein Lustkiller – Stichwort „verräterische Spuren“. Kein Wunder, dass viele Escorts lieber beim Hotel bleiben.

Aber nicht verzagen: In meiner Suche beim Redlight-Guide findest Du schnell, sicher und diskret Escort-Agenturen in Deiner Nähe, die Hausbesuche anbieten.

Jede erotische Begleiterin legt ihre eigenen Preise fest. Deswegen ist es schwer zu sagen, was ein Hausbesuch kostet. Üblicherweise fallen dafür keine zusätzlichen Gebühren an, aber es gibt Ausnahmen. Wenn Du Dir unsicher bist, frage vorher nach. Die Lady erklärt Dir sicher gern ihre persönlichen Regeln und Grenzen.

Incall: Erotische Hausbesuche statt Sex im Hotel

Möchtest Du auch mal hemmungslos auf  dem Esstisch oder der Küchenzeile herummachen? Aber bitte hinterher wieder abwischen! (Bildnachweis: © Deagreez – istockphoto.com)

Besuchbare Frauen nutzen für den Sex selten ihre Privatwohnungen. Sie mieten – oftmals zusammen mit anderen Frauen – eine kleine Wohnung an, in der sie ihre Freier empfangen. Größere Escortagenturen stellen ihren Damen ebenfalls eigene Räumlichkeiten für den Incall zur Verfügung.

Die Vorteile einer Terminwohnung liegen auf der Hand: Der Gentleman spart sich die Hotelkosten, die Damen haben einen festen, sicheren Arbeitsplatz. Sie müssen für ein Date nicht durch die halbe Republik reisen und können sich entspannter auf die Begegnung vorbereiten.

Allerdings entfällt dabei die eigentliche „Begleitung“, die ein fester Bestandteil einer Escort-Buchung ist. Es geht bei einem Incall eher um den Sex oder um die gemeinsame Zeit im Rahmen einer Girlfriend-Experience.

Ein Incall ist dadurch häufig günstiger als ein klassisches Date mit Restaurantbesuch und Sex im Hotelzimmer. Du zahlst zwar dasselbe Honorar für die Dame, zum Beispiel für zwei Stunden, aber dafür entfallen die andere Ausgaben.

Sexy Callgirl: Die günstige Alternative zur Escort-Agentur

Ist ein Escort-Hausbesuch wirklich immer günstiger? Du bezahlt eine Escortlady in der Regel pro Stunde. Dabei spielt es keine Rolle, ob Ihr in der gebuchten Zeit Essen geht, exotische Sexstellungen durchturnt oder Minigolf spielt. Allerdings bestehen die meisten Escorts darauf, auch Zeit abseits vom Bett zu verbringen. Es gibt häufig eine Mindest-Buchungsdauer, in der Regel zwei oder drei Stunden. Das läppert sich!

Du möchtest Dich von einer Escort besuchen lassen, aber Dir fehlt das nötige Kleingeld für das Honorar? Ich rate Dir als Alternative zu einem Callgirl. Ein Escort-Date entfaltet seine Schönheit sowieso nur im ausgedehnten Vorgeplänkel: Dinner, Museumsbesuch und romantischer Spaziergang fallen bei einem Hausbesuch meistens weg. Ist ja auch nicht unbedingt notwendig, wenn Du nur Dampf ablassen willst.

Ein Callgirl bietet Dir denselben erotischen Service, aber ohne das (teure) Drumherum, das eine Escortlady veranstaltet. Das spiegelt sich auch im Stundenhonorar wider. Ein Callgirl ist etwa 30 bis 50 % günstiger als eine Highclass-Escortlady. Und dann lohnt sich das Erlebnis auf jeden Fall!

Fazit: Lohnt sich ein Escort-Hausbesuch für Dich?

Eine Escort-Agentur mit eigener Incall-Location hat Seltenheitswert. Und auch unabhängige Independent Escorts verzichten meist auf Hausbesuche. Es ist also gar nicht so einfach, eine Begleiterin für schöne Stunden im privaten Rahmen zu finden.

Und selbst um eine willige Dame in Deine eigenen vier Wände einzuladen, brauchst Du Geduld. Viele Escorts wollen sich erst einmal unverbindlich in der Öffentlichkeit treffen, um einen ersten Eindruck von Dir zu gewinnen. Nur Stammgäste mit gutem Ruf kommen in den Genuss einer besonderen Behandlung.  Wenn Du dann auch noch das Screening meisterst, steht dem Hausbesuch nichts mehr entgegen.

Meine Gedanken dazu: 

Home, sweet home: Sex im eigenen Bett fühlt sich toll an. Viel authentischer als ein anonymes Date im Hotel – besonders, wenn Du die Girlfriend-Experience mit einer Escortdame zu schätzen weißt. Aber nicht jede Lady bietet Hausbesuche an.

Wenn Du mit Deiner Geliebten auf Zeit trotzdem gerne eine langfristige Escort-Beziehung aufbauen möchtest, bietet sich eine Ferienwohnung an. In diesem Liebesnest könnt Ihr die Zweisamkeit genießen und immer wieder zurückkehren, um neue Erinnerungen zu schaffen.

Möchtest Du mit einem Escort fremde oder eigene Betten zerwühlen? In meiner Rotlicht-Suche im Redlight-Guide findest Du die besten Escort-Agenturen in Deiner Umgebung.

Clubs in Deiner Nähe


Mehr zu dem Thema lesen

BordellManche Rotlicht-Mythen sind einfach nicht totzukriegen.

Die 6 größten Rotlicht-Mythen: Das ist die Wahrheit über Sex im Bordell

Über die Rotlicht-Welt gibt es unzählige Mythen und Vorurteile. Wollen Dir die Girls wirklich das Geld aus der Tasche ziehen? Sind alle Dominas Sadistinnen? Ich schaue mir die sechs größten Mythen an und verrate Dir die Wahrheit über den Sex im Bordell.

BordellSex-Positionen im Bordell können viele Formen annehmen.

Die besten Sex-Positionen im Bordell: Stellungswechsel inklusive!

Hast Du Dich schon einmal gefragt, welche Sexstellungen Dich im Puff erwarten? Reiterstellung, Sex von hinten oder doch das komplette Kamasutra? Ich beantworte Dir alle Fragen rund um den Stellungswechsel im Bordell.

Escort-ServiceIm Luxus schwelgen mit einem Escort: Das kostet ein Hotel!

Purer Luxus: Was erwarten Escorts bei einem Date?

Wer bezahlt bei einem Escort-Date eigentlich das Hotel? Schließlich ist die erotische Begleitung der perfekte Anlass, um im Luxus zu schwelgen. Ich verrate Dir in meinem Sex-Blog, wie viel Geld du für zusätzliche Kosten einrechnen musst.

BordellDu willst eine Livecam besuchen? Es ist sehr einfach und lohnt sich!

5 Gründe, warum du heute noch eine Livecam besuchen solltest

Camsex ist günstig, immer verfügbar und diskret. Es spielt keine Rolle, ob draußen die Welt untergeht: Online findest Du immer jemanden zum erotischen Austausch. Ich nenne Dir 5 gute Gründe, weswegen Du heute noch eine Livecam besuchen solltest.

Escort-ServiceAls Stammkunde bei einer Escortdame genießt du einige Vorteile.

Stammkunde werden: So läuft eine Langzeit-Beziehung mit Deiner Escortlady

Die Mehrzahl der Gäste bei einer Prostituierten kommen häufiger – in vielerlei Hinsicht. In meinem Sex-Blog erkläre ich Dir, warum es sich lohnt, mehrfach dieselbe Dame zu buchen und Stammkunde bei einer Prostituierten zu werden.

BordellGetragene Unterwäsche ist ein heißer Fetisch und gar nicht so teuer

Getragene Unterwäsche kaufen: Duftende Lingerie von schönen Frauen

Viele Männer haben eine Schwäche für duftende, getragene Unterwäsche. Kein Wunder, dass es Frauen gibt, die diese Vorliebe mit größter Freude erfüllen. Ich verrate Dir, wie Du da herankommst und was Du beim Kauf beachten musst.

BordellAbzocke im Bordell ist ärgerlich, aber vermeidbar.

Abzocke in der Rotlichtszene: So schützt Du Dich!

Du hast keine Lust, zum Opfer von Abzocke in der Rotlichtwelt zu werden? Ob im Bordell oder bei Online-Angeboten: Vernunft ist immer ein guter Ratgeber. In meinem Sex-Blog erfährst Du alle Tricks der Anbieter und wie Du Dich schützen kannst.

BordellGirlfriend-Sex im Bordell ist eine verschmuste Angelegenheit

Girlfriend-Sex im Bordell: Verkuschelte Nummer

Viele Männer wünschen sich authentische Emotionen, wenn sie ins Bordell gehen. GF6 ist zärtlich, innig und so schön wie mit Deiner Freundin. Ich verrate Dir alles, was Du über Girlfriend-Sex mit einer Prostituierten wissen musst!

Escort-ServiceSexytime bei der Geschäftsreise? Mit einem Escort wird das was!

Escort-Sex nach dem Meeting: Versüße Deine Geschäftsreise!

Ob Geschäftsessen oder lauschiger Abend in der Hotelsuite: Eine Escortlady versüßt Deine Geschäftsreise und strahlt beim Messeauftritt neben Dir. Ich erkläre Dir, wie die Businessbegleitung abläuft und was Du jetzt beachten musst.

BordellSex mit Maske: So läuft der Sex während der Corona-Krise

Sex mit Maske: Wie läuft die Prostitution während Corona?

Sexarbeit ist endlich wieder erlaubt, aber die Prostitution während Corona unterliegt vielen Hygiene-Regeln. Unter anderem musst Du beim erotischen Kontakt eine Maske tragen. Ob sich der Sex mit Maske lohnt, erfährst Du im Sex-Blog!

Teile diesen Artikel
Über den Autor

Conny Dachs

Moin, ich bin Conny! Wahrscheinlich hast Du schon einige Pornos mit mir geschaut. Also, vermutlich nicht wegen mir, aber das ist ja egal! Aber auch abseits vom Filmset ist Sex meine große Leidenschaft. Als Redlight Guide versorge ich Dich mit allen Informationen und News aus der Rotlichtszene. Tiefe Ausschnitte, sexy Einblicke: Tabus gibt es bei mir keine!