© CoffeeAndMilk – istockphoto.com
Beitrag teilen:

Deine zuckersüße Freundin: Wie funktioniert eine Sugarbaby-Beziehung?

am

Welcher Mann träumt nicht davon, mit einer hübschen, jungen Lady zusammen zu sein? Sugardating macht das möglich: Du triffst Dich mit Deiner Traumfrau, Ihr verbringt Zeit miteinander und vielleicht landet Ihr dann zusammen im Bett. Ich verrate Dir in meinem Sex-Blog, wie Du ein Sugardaddy wirst, wo Du ein hübsches Sugarbaby findest und wie das sexy Arrangement in der Praxis funktioniert.

Eine honigsüße Verbindung: Sugarbabys und ihre erfolgreichen Daddys

Zunächst die Basics: Was ist Sugardating eigentlich? Das Konzept kommt (wie so oft) aus Amerika: Junge, hübsche Girls suchen einen wohlhabenden Mann, der mit ihnen die schönen Seiten des Lebens erkundet. Und erfolgreiche Männer suchen romantische Gespräche und heißen Sex. Um das Arrangement noch weiter zu versüßen, bieten sie im Gegenzug luxuriöse Restaurantbesuche, Urlaube und Geld.

Sugardating fühlt sich für alle Beteiligten wie eine „klassische“ Beziehung an.

Das ist der große Unterschied zu einem Date mit einer Escortlady: Dein Sugarbaby ist eine süße Geliebte, die sich einen schöneren Lebensstil gönnen möchte. Du triffst sie nicht im Rahmen einer Geschäftsbeziehung „Sex gegen Geld“, sondern Du datest einen anderen Menschen, den Du wirklich magst. Selbst Gefühle können eine Rolle spielen. Und als kleine Gegenleistung übernimmst Du die Rechnung im Restaurant oder spendierst Deiner Freundin neue High-Heels. Solche Beziehungen mit einer Anbieterin sind langfristig angelegt und kein schneller Zeitvertreib. 

Wo finde ich ein hübsches Sugarbaby?

Die meisten Sugarbabys befinden sich mitten im Studium. Die Beziehung zu einem älteren Mann lohnt sich: Sie können nicht nur aus der ungeliebten WG ausziehen und sich etwas mehr Luxus gönnen, kostenlos gibt es oft noch Tipps aus dem Erfahrungsschatz ihres Sugardaddys dazu. (Bildnachweis: © skyNext – istockphoto.com)

Im Internet, natürlich! Es gibt spezielle Plattformen, die sich auf Sugardaddys und ihre Mätressen spezialisiert haben. Allerdings kann es ziemlich herausfordernd sein, eine passende Freundin zu finden: Der Markt ist sehr überlaufen und nicht immer passen die Erwartungen auf beiden Seiten zusammen.

Du machst Dir Sorgen um Privatsphäre und Diskretion bei einem Sugarbaby? Die Girlfriend-Experience von einer seriösen Escort-Agentur wäre eine professionelle Alternative. Im Gegensatz zu unabhängigen Girls sind die Escorts meist vertraglich an eine Schweigepflicht gebunden. Zudem kümmert sich die Agentur um den Ablauf. Du musst Dir um nichts mehr Gedanken machen. Mit der Zahlung des Honorars sind alle Ansprüche abgegolten.

Eine Beziehung gegen Geld: Ist ein Sugarbaby eine Prostituierte?

Du bezahlst Geld, eine Frau schenkt Dir Aufmerksamkeit: Klingt im ersten Moment nach klassischer Rotlicht-Arbeit, oder? Allerdings gibt es feine Unterschiede: Sugarbabys sehen sich selbst nicht unbedingt als Sexarbeiterin. Es ist mehr eine Beziehung mit kleinen Extras. Beide Partner können die Regeln abstecken und kommunizieren vorher über ihre Erwartungen und Wünsche.

 

Rein rechtlich spielt sich eine Sugarbaby-Beziehung in einer Grauzone ab. Theoretisch müssten sich die Girls als Sexarbeiterin registrieren lassen und auf die gesetzliche Kondompflicht achten. Allerdings haben die meisten Babys einen einzigen Sugardaddy, der nur ihre Rechnungen bezahlt, sie auf Reisen einlädt oder gemeinsam mit ihr shoppen geht. Bargeld fließt eher selten. 

Achtung! Auch, wenn Du nicht an die Kondompflicht gebunden bist: In Deinem eigenen Interesse solltest Du ausschließlich Safer Sex praktizieren.

Du willst Sugardaddy werden? Das solltest Du mitbringen!

  1. Geld regiert die (Sugarbaby-)Welt! Ein gewisser monatlicher Verdienst ist sehr hilfreich für eine Sugarbaby-Beziehung. Ich empfehle Dir, mit Ausgaben von etwa 1000 Euro pro Monat zu rechnen. Nach oben gibt es kaum Grenzen. Wohlhabende Sugardaddys nehmen ihre Freundinnen auf luxuriöse Reisen mit, planen heiße Escort-Dates oder schenken ihnen hübsche Taschen oder Schmuck. Ihr könnt Euch auch so einigen, das Du stillschweigend Miete oder Studienkredit übernimmst.
  2. Sympathie: Im Gegensatz zu einem Besuch im Bordell geht es beim Sugardating um eine langfristige Beziehung. Und das bedeutet, dass es auf menschlicher Ebene passen sollte. Lerne Dein potenzielles Sugarbaby gut kennen, bevor Ihr Euch aneinander bindet!
  3. Zeit: Klar, um das stattliche Monatsgehalt eines Sugardaddys zu verdienen, brauchst Du einen guten Job (oder eine stabile Pension, wenn Du älter bist). Das geht meist damit einher, dass Du nicht unendlich viel Zeit hast. Aber Dein Sugarbaby möchte nicht nur Geld, sondern auch Aufmerksamkeit: Gern in Form von (halbwegs) regelmäßigen Dates oder Kommunikation per Handy.
  4. Klarheit: Du weißt, was Du willst: Eine planbare, unkomplizierte Beziehung ohne viel Drama. Das ist der große Reiz am Sugardating: Ihr wisst beide, worauf Ihr Euch einlasst. Ihr solltet klare Regeln vereinbaren und Eure privaten Grenzen nicht überschreiten. Haltet Eure Abmachungen in einem kleinen Vertrag fest!
  5. Diskretion: Du willst nicht, dass Dein Sugarbaby über euer Arrangement spricht? Das gilt andersherum genauso! Wahrscheinlich wird sie nicht ewig in dieser Branche tätig sein.

Sugarbabys sind jung, schön und intelligent. Für sie ist die Beziehung zu einem Sugardaddy keine Prostitution, sondern ein nettes, unkompliziertes Arrangement. (Bildnachweis: © itsskin – istockphoto.com)

Fazit: Langfristige Escort-Beziehungen mit süßen Extras

Ich persönlich weiß die klaren Regeln und die Abwechslung innerhalb der Rotlicht-Szene sehr zu schätzen. Deswegen bevorzuge ich die Dates mit einer professionellen Lady gegenüber einer Sugarbaby-Beziehung. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass viele Männer die Dienstleistung einer Domina oder einer Prostituierten nicht erotisch finden. Es handelt sich dabei schließlich nicht um die Nähe zwischen zwei Menschen, sondern um eine kühle Transaktion. Ganz anders beim Sugardating: Hier stehen die beiden Partner im Mittelpunkt, die sich oft langfristig miteinander vergnügen. 

Meine Gedanken dazu: 
Du fühlst Dich unwohl beim Gedanken, als ganz normaler Freier zu einer Escortlady oder einer Prostituierten zu gehen? Du suchst ein langfristiges Arrangement, bei dem Du nicht (explizit) Geld für Sex ausgibst? Eine Sugarbaby-Beziehung ist genau das Richtige für Dich! Du finanzierst eine junge Dame, die Dir im Gegenzug Gesellschaft leistet. Viele meiner Kumpels wollen sich nicht als Freier sehen. Und ebenso viele Girls wollen nicht in die Rotlicht-Schublade gesteckt werden, nur, weil sie sich für ihre Dates bezahlen lassen. Ein Sugardaddy ist Rotlicht light: Planbare, sichere Erotik ohne viele Verpflichtungen.

Du bist auf der Suche nach einer attraktiven Freundin für besondere Stunden? In meiner Suche beim Redlight Guide findest Du süße Escortgirls von einer Begleitagentur oder verführerische Ladys in einem Bordell oder Saunaclub. Mit wenigen Klicks findest Du ganz diskret die passenden Angebote in Deiner Umgebung!

Clubs in Deiner Nähe


Mehr zu dem Thema lesen

Escort-ServiceIm Luxus schwelgen mit einem Escort: Das kostet ein Hotel!

Purer Luxus: Was erwarten Escorts bei einem Date?

Wer bezahlt bei einem Escort-Date eigentlich das Hotel? Schließlich ist die erotische Begleitung der perfekte Anlass, um im Luxus zu schwelgen. Ich verrate Dir in meinem Sex-Blog, wie viel Geld du für zusätzliche Kosten einrechnen musst.

BordellDu willst eine Livecam besuchen? Es ist sehr einfach und lohnt sich!

5 Gründe, warum du heute noch eine Livecam besuchen solltest

Camsex ist günstig, immer verfügbar und diskret. Es spielt keine Rolle, ob draußen die Welt untergeht: Online findest Du immer jemanden zum erotischen Austausch. Ich nenne Dir 5 gute Gründe, weswegen Du heute noch eine Livecam besuchen solltest.

Escort-ServiceAls Stammkunde bei einer Escortdame genießt du einige Vorteile.

Stammkunde werden: So läuft eine Langzeit-Beziehung mit Deiner Escortlady

Die Mehrzahl der Gäste bei einer Prostituierten kommen häufiger – in vielerlei Hinsicht. In meinem Sex-Blog erkläre ich Dir, warum es sich lohnt, mehrfach dieselbe Dame zu buchen und Stammkunde bei einer Prostituierten zu werden.

BordellGetragene Unterwäsche ist ein heißer Fetisch und gar nicht so teuer

Getragene Unterwäsche kaufen: Duftende Lingerie von schönen Frauen

Viele Männer haben eine Schwäche für duftende, getragene Unterwäsche. Kein Wunder, dass es Frauen gibt, die diese Vorliebe mit größter Freude erfüllen. Ich verrate Dir, wie Du da herankommst und was Du beim Kauf beachten musst.

BordellAbzocke im Bordell ist ärgerlich, aber vermeidbar.

Abzocke in der Rotlichtszene: So schützt Du Dich!

Du hast keine Lust, zum Opfer von Abzocke in der Rotlichtwelt zu werden? Ob im Bordell oder bei Online-Angeboten: Vernunft ist immer ein guter Ratgeber. In meinem Sex-Blog erfährst Du alle Tricks der Anbieter und wie Du Dich schützen kannst.

BordellGirlfriend-Sex im Bordell ist eine verschmuste Angelegenheit

Girlfriend-Sex im Bordell: Verkuschelte Nummer

Viele Männer wünschen sich authentische Emotionen, wenn sie ins Bordell gehen. GF6 ist zärtlich, innig und so schön wie mit Deiner Freundin. Ich verrate Dir alles, was Du über Girlfriend-Sex mit einer Prostituierten wissen musst!

Escort-ServiceSexytime bei der Geschäftsreise? Mit einem Escort wird das was!

Escort-Sex nach dem Meeting: Versüße Deine Geschäftsreise!

Ob Geschäftsessen oder lauschiger Abend in der Hotelsuite: Eine Escortlady versüßt Deine Geschäftsreise und strahlt beim Messeauftritt neben Dir. Ich erkläre Dir, wie die Businessbegleitung abläuft und was Du jetzt beachten musst.

BordellSex mit Maske: So läuft der Sex während der Corona-Krise

Sex mit Maske: Wie läuft die Prostitution während Corona?

Sexarbeit ist endlich wieder erlaubt, aber die Prostitution während Corona unterliegt vielen Hygiene-Regeln. Unter anderem musst Du beim erotischen Kontakt eine Maske tragen. Ob sich der Sex mit Maske lohnt, erfährst Du im Sex-Blog!

BordellSexualbegleitung für Menschen mit Behinderung hat viele Vorteile.

Sexualbegleitung: Liebe für Menschen mit Handicap

Für viele Menschen mit Behinderung kann es schwierig sein, sexuelle Erfahrungen zu machen. Eine Sexualbegleitung kümmert sich um die körperlichen und emotionalen Bedürfnisse von Menschen mit Handicap. Was das kostet und welche Alternativen es gibt, erfährst Du im Blog.

Escort-ServiceBeim Escort ohne Sex genießt Du ein nettes Dinner in guter Gesellschaft

Escort ohne Sex: Begleitservice für Events und schöne Stunden

Begleitagenturen waren ursprünglich dafür gedacht, einsame Gentlemen auf Feste und Veranstaltungen zu begleiten. Viele Escortagenturen bieten den Service heute noch an. Natürlich mit einem romantischen Augenzwinkern! Ich verrate Dir alles, was Du über Escort ohne Sex wissen musst!

Teile diesen Artikel
Über den Autor

Redlight Guide

Ich bin Moritz, Dein Redlight Guide und Experte für Liebe, Lust und Zärtlichkeit gegen Geld. Ich bin seit einigen Jahren aktiv als Freier unterwegs und habe schon viele Erfahrungen machen dürfen. Im Sex-Blog teile ich mein Wissen und meine Erlebnisse mit Dir – ehrlich, tabulos und informativ.