Mit einer Behinderung ins Bordell zu gehen, muss man sich erst einmal trauen
© Pyrosky – istockphoto.com
Beitrag teilen:

Barrierefrei ins Bordell: Sex mit Behinderung

am

Sex ist ein menschliches Grundbedürfnis. Leider fällt es vielen Menschen mit Behinderung schwer, ihr Verlangen zu befriedigen. Entweder finden sie keine passende Partnerin oder es scheitert schlicht an den Umständen. Ein Besuch im Bordell kann eine Alternative sein. Im Sex-Blog erfährst Du, welche sexuellen Dienstleistungen für Kunden mit Behinderung infrage kommen und wie Du Dich trotz Handicap vergnügen kannst.

Mit Behinderung ins Bordell – geht das?

Es spielt keine Rolle, wie die körperlichen (und psychischen) Voraussetzungen aussehen: Das Verlangen nach sinnlicher Nähe lässt sich nicht ewig ignorieren. Leider wird die Sexualität von körperlich eingeschränkten Menschen viel zu oft totgeschwiegen und behinderte Menschen nicht als sexuelle Wesen gesehen. Betreuerinnen und Betreuer haben das Thema zudem oft nicht auf dem Schirm oder schämen sich zu sehr, um aktiv nach einer Lösung zu suchen.

Eine körperliche Behinderung ist ein ordentliches Handicap auf dem Dating-Markt. Es kann schwierig sein, eine Beziehung oder eine Affäre zu finden, wenn man nicht dem Standard entspricht.

Zum Glück gibt es eine Alternative: Viele sexuelle Dienstleisterinnen kümmern sich um behinderte oder ältere Kunden, die ansonsten kaum Sex haben können. Das reicht vom Kuscheln und Schmusen über sexuelle Angebote bis hin zum BDSM für Menschen mit Behinderung. Die gesamte Bandbreite der Erotik also!

Allerdings musst Du ein paar Dinge beachten, wenn Du mit dem Rollstuhl ein Bordell besuchen möchtest. Das fängt damit an, dass viele Sex-Clubs nicht barrierefrei zugänglich sind. Außerdem fühlen sich nicht alle Anbieterinnen wohl mit dem Gedanken, ihren Kunden beim Anziehen zu helfen oder Sex mit jemandem zu haben, der körperliche Einschränkungen hat. Das ist eine individuelle Entscheidung, die jede Dame für sich trifft. 

Sexualbegleitung: Therapeutische Maßnahme oder Prostitution?

Jeder Mensch hat es verdient, als sexuelles Wesen gesehen zu werden. Sexualbegleiterinnen bieten das für behinderte Menschen. (Bildnachweis: © praetorianphoto – istockphoto.com)

Sexualbegleitung richtet sich vorwiegend an Menschen, die auf anderem Weg ihre Sexualität nicht ausleben können. Das Angebot unterstützt alte und behinderte Menschen bei der Befriedigung ihrer sexuellen Bedürfnisse. Es geht dabei weniger um den Akt an sich, sondern um das Gefühl von Nähe und Zärtlichkeit.

Sexualbegleiterinnen sind häufig im Umgang mit (Schwer-)Behinderten geschult und bieten neben dem Sex noch weitere Dienste wie Gespräche, Unterstützung oder Beratung an. Das Angebot ist eine Mischung aus Sexarbeit und Sexualtherapie für Menschen mit Behinderung. Leider musst Du eine Sexualbegleitung privat bezahlen – es gibt keine Möglichkeit, diese wichtige Arbeit bei der Krankenkasse abzurechnen.

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, erfährst Du alles dazu in unserem ausführlichen Ratgeber zum Thema Sexualbegleitung.

3 erotische Möglichkeiten für Menschen mit Behinderung

Sexualbegleitung ist ein wunderbares Angebot, aber nicht das Maß aller Dinge. Wenn Du Sex haben möchtest, eignen sich andere Dienstleistungen vielleicht besser.

Was für Dich machbar ist, hängt von Deinen körperlichen Voraussetzungen ab. Bist Du auf einen Rollstuhl angewiesen und kannst keine Treppen steigen? Oder hast Du Probleme damit, Dich auszudrücken und Deine Wünsche in Worte zu fassen? Es gibt keine Patentlösung, wie und wo Du Sexualität genießen kannst. Überlege Dir also (eventuell gemeinsam mit Deiner Betreuerin oder Deinem Betreuer), was für Dich infrage kommt!

1. Besuch im Bordell oder Saunaclub

Der einfachste und schnellste Weg zum Sex ist ein Besuch im Bordell. Die Häuser bieten diskreten, sexuellen Kontakt in sauberen Zimmern. Es gibt viele verschiedene Formen, vom Porno-Kino bis hin zum Wohnungsbordell.

Ein Saunaclub ist meist weitläufiger als das klassische Bordell und bietet mehr Annehmlichkeiten. Zudem sind meist mehrere Damen anwesend, die sich auf unterschiedliche Zielgruppen spezialisiert haben. Da gibt es mit Sicherheit eine Frau ohne Berührungsängste gegenüber Deinen besonderen Anforderungen.

In jedem Fall solltest Du vor Deinem Besuch im Etablissement Deiner Wahl anrufen und fragen, ob es Hindernisse für Dich gibt. Besonders E-Rollstuhlfahrer oder Menschen mit Gehproblemen sollten vorher nachfragen, wie viele Stufen überwunden werden müssen. Ansonsten gibt es wenig zu beachten – sei nett, höflich und überlege, welche Herausforderungen es auf beiden Seiten geben könnte. 

Bordelle, die sich explizit an Menschen mit Behinderung richten, sind selten. In einer Stadt wie Berlin hast Du jedoch deutlich mehr Optionen als auf dem platten Land.

2. Begegnung mit einer Escort-Dame oder Taschengeldlady

Ein Hausbesuch ist in vielen Fällen die bessere Alternative. Callgirls und manche Escorts kommen Dich in Deinen eigenen vier Wänden besuchen. Das hat viele Vorteile: In Deinem gewohnten Umfeld kannst Du Dich besser entspannen und musst Dir keine Gedanken über Treppenstufen machen.

Es ist dennoch sinnvoll, vorher zu fragen, ob sie mit Deinen Voraussetzungen arbeiten können. Unerfahrene Damen haben eventuell Berührungsängste oder wissen nicht, wie sie mit Dir umgehen sollen. Das trifft nicht nur auf Behinderungen zu, bei anderen Problemen wie Erektionsschwierigkeiten solltest Du ebenso vorher Bescheid sagen.

Der Sex bei Dir zu Hause hat noch einen weiteren Vorteil: Du kannst Dein Schlafzimmer so einrichten, wie es für Dich passt. Lifte oder Haltegriffe machen Dir das sexuelle (Er-)leben leichter. Plane unbedingt genug Zeit für die Begegnung ein! Das An- und Ausziehen dauert bei Dir eventuell länger. Die Damen werden da sicherlich ein Auge zudrücken, aber sie rechnen dennoch pro angefangener Zeiteinheit ab.

Die Damen haben kein Problem damit, wenn Du eher schüchtern bist. (Bildnachweis: © Olezzo – istockphoto.com)

3. Besondere erotische Erlebnisse wie BDSM oder Massagen

Es kann schon ohne Handicap schwer genug sein, einen passenden Fetisch-Spielgefährten zu finden, mit dem man seine außergewöhnlichen Fantasien ausleben kann. Wenn dann noch eine Behinderung ins Spiel kommt, wird es fast unmöglich. Bei einer Domina bist Du daher in guten Händen, wenn Du Deine geheimsten Wünsche wahr machen möchtest. Ihr müsst im Vorgespräch jedoch unbedingt darüber reden, was für Dich möglich ist und welche Praktiken nicht funktionieren.

Du bevorzugst die zarte statt die harte Tour? Erotische Massagen eignen sich besonders gut für Menschen mit Handicap. Deine körperlichen Voraussetzungen spielen eine untergeordnete Rolle im Vergleich zur sinnlichen Entspannung. Massagen fühlen sich nicht nur toll an, sie können auch bei heilsam wirken und Verkrampfungen lösen.

Dominas und erotische Masseurinnen arbeiten oft unabhängig von einem Studio und haben sich auf besondere Nischen der erotischen Kunst spezialisiert. Es gibt in Deutschland einige Frauen, die BDSM speziell für Menschen mit Behinderung anbieten. Meist haben sie neben ihrem Fachwissen in Bondage oder Tantra-Massage noch eine Ausbildung zur Sexualbegleiterin.

Fazit: Sind Bordelle wirklich barrierefrei?

Unter dem Strich: Die meisten Bordelle sind leider nicht behindertenfreundlich eingerichtet. Das liegt in oftmals schlicht an den baulichen Voraussetzungen – es ist schwer genug, überhaupt eine Immobilie für einen erotischen Club zu finden. Aber das bedeutet nicht, dass Menschen mit Behinderung draußen bleiben müssen.

Eine erfüllte Sexualität ist ein menschliches Grundbedürfnis. Das Recht auf sexuelle Selbstbestimmung gilt ungeachtet der körperlichen (und mentalen) Voraussetzungen. Im Bordell oder mit einer Sexarbeiterin kannst Du Erfahrungen machen, die Dir sonst verschlossen bleiben. Dafür musst Du Dich nicht schämen, denn es ist eine Dienstleistung, die Dein Leben schöner machen kann.

Mein Tipp zum Thema:

Angst und Scham sind schlechte Ratgeber, wenn es um die sexuellen Bedürfnisse geht. Vielleicht traust Du Dich nicht, Deine Bedürfnisse offen anzusprechen. Oder Du denkst, dass sowieso niemand mit „jemandem wie Dir“ Sex haben möchte. Aber das stimmt nicht. Eine Sexarbeiterin interessiert sich nicht dafür, ob Du wie ein Model aussiehst. Die Chemie (und die Zahlungsfähigkeit) muss stimmen. Klar, Du stellst sie vielleicht vor ungewohnte Herausforderungen, wenn Du mit dem Rolli ankommst. Aber man wächst ja an seinen Aufgaben.

Wenn Du auf der Suche nach einem Ort bist, der Dein Verlangen nach Nähe stillen kann, solltest Du unbedingt die Suche im Redlight Guide nutzen. Hier findest Du schnell und diskret alle erotischen Angebote in Deiner Umgebung.

Clubs in Deiner Nähe


Mehr zu dem Thema lesen

Escort-Service

Girlfriend-Experience: Was ist das Besondere an der Freundin auf Zeit?

Viele Escortgirls bieten neben der erotischen Begleitung auch persönliche Specials an, die eine echte, romantische Beziehung simulieren. Ob sich der Aufpreis für die Girlfriend-Experience für Dich lohnt und wie sich die GFE anfühlt, verrate ich Dir in diesem Artikel.

Escort-ServiceSoll sich eine Independent Escort oder eine Dame vom Escort-Service in deinem Bett räkeln?

Independent Escort vs. Escort-Agentur – was ist besser für Dich?

Independent Escorts ohne Agentur schätzen die Freiheit, ohne Management im Rücken arbeiten zu können. Für uns Kunden bietet das einige Vorteile. Oder bevorzugst Du die Betreuung durch eine professionelle Agentur? Hier findest Du Pro- und Contra-Argumente für beide Varianten.

BordellMein Selbsttest errät Dir, welche sexy Location zu Dir passt

Großer Selbsttest: Welcher erotische Service passt zu mir?

Bist Du etwas überfordert von der Vielfalt der Angebote im Rotlicht-Dschungel? Mein großer Selbsttest hilft Dir mit fünf einfachen Fragen bei der Auswahl. Welcher erotische Service passt zu Dir?

Escort-ServiceWie Du ganz einfach ein Date bei einem Escort Service buchst, erklärt Dir dein Redlight Guide Conny Dachs!

Anleitung: So buchst Du ein Date beim Escort-Service

Mit einer Escortdame genießt Du Sinnlichkeit und Nähe. Dein Redlight-Guide Conny Dachs erklärt Dir Schritt für Schritt, wie Du einfach und diskret ein Date bei einem Escort Service buchst.

Escort-ServiceHausbesuche vom Escort sind selten, aber wunderschön!

Escort-Incall und Hausbesuche: Alternativen zum Sex im Hotel

Möchtest Du Dich von einem Escort bei Dir zu Hause besuchen lassen? Das kann ganz schön knifflig sein – nicht viele Frauen bieten den Service an. Ich erkläre Dir, wie Du Hausbesuche und Escort-Incalls meisterst und welche Alternativen es gibt.

BordellManche Rotlicht-Mythen sind einfach nicht totzukriegen.

Die 6 größten Rotlicht-Mythen: Das ist die Wahrheit über Sex im Bordell

Über die Rotlicht-Welt gibt es unzählige Mythen und Vorurteile. Wollen Dir die Girls wirklich das Geld aus der Tasche ziehen? Sind alle Dominas Sadistinnen? Ich schaue mir die sechs größten Mythen an und verrate Dir die Wahrheit über den Sex im Bordell.

BordellSex-Positionen im Bordell können viele Formen annehmen.

Die besten Sex-Positionen im Bordell: Stellungswechsel inklusive!

Hast Du Dich schon einmal gefragt, welche Sexstellungen Dich im Puff erwarten? Reiterstellung, Sex von hinten oder doch das komplette Kamasutra? Ich beantworte Dir alle Fragen rund um den Stellungswechsel im Bordell.

Escort-ServiceIm Luxus schwelgen mit einem Escort: Das kostet ein Hotel!

Purer Luxus: Was erwarten Escorts bei einem Date?

Wer bezahlt bei einem Escort-Date eigentlich das Hotel? Schließlich ist die erotische Begleitung der perfekte Anlass, um im Luxus zu schwelgen. Ich verrate Dir in meinem Sex-Blog, wie viel Geld du für zusätzliche Kosten einrechnen musst.

BordellDu willst eine Livecam besuchen? Es ist sehr einfach und lohnt sich!

5 Gründe, warum du heute noch eine Livecam besuchen solltest

Camsex ist günstig, immer verfügbar und diskret. Es spielt keine Rolle, ob draußen die Welt untergeht: Online findest Du immer jemanden zum erotischen Austausch. Ich nenne Dir 5 gute Gründe, weswegen Du heute noch eine Livecam besuchen solltest.

Escort-ServiceAls Stammkunde bei einer Escortdame genießt du einige Vorteile.

Stammkunde werden: So läuft eine Langzeit-Beziehung mit Deiner Escortlady

Die Mehrzahl der Gäste bei einer Prostituierten kommen häufiger – in vielerlei Hinsicht. In meinem Sex-Blog erkläre ich Dir, warum es sich lohnt, mehrfach dieselbe Dame zu buchen und Stammkunde bei einer Prostituierten zu werden.

Teile diesen Artikel
Über den Autor

Conny Dachs

Moin, ich bin Conny! Wahrscheinlich hast Du schon einige Pornos mit mir geschaut. Also, vermutlich nicht wegen mir, aber das ist ja egal! Aber auch abseits vom Filmset ist Sex meine große Leidenschaft. Als Redlight Guide versorge ich Dich mit allen Informationen und News aus der Rotlichtszene. Tiefe Ausschnitte, sexy Einblicke: Tabus gibt es bei mir keine!