Beitrag teilen:

Connys Lieblingsprojekte als Pornostar: Was macht den Dachs an?

am

In mehr als 30 Jahren Karriere im Pornobusiness erlebt man so einiges. Laut einer Filmdatenbank habe ich in 293 Projekten mitgewirkt – ich bin mir jedoch ziemlich sicher, dass in dieser Liste einige Filme fehlen. Aber an welche Projekte und Aktionen habe ich die besten Erinnerungen? Und was hält die Zukunft für Conny Dachs bereit? Begleite mich auf meiner Rückschau auf meine Lieblingsprojekte und die schönsten Erinnerungen als Pornostar!

Pure Lust bei Lust pur: Erfolgreich seit über 20 Jahren

In jeder Folge probiere ich einen anderen Job aus und lande dabei mysteriöserweise ständig in erotischen Situationen. (Bildnachweis: Lust Pur / tmc Content)

Lust pur: Die Show von Beate Uhse ist die wahrscheinlich heißeste 20-Jährige der TV-Industrie – und das will was heißen! Die Produktion für den Sky/TV-Kanal beate-uhse.tv kann auf 156 Folgen voller Erotik, Sex und Spannung zurückblicken. Bei (fast) allen davon in der Hauptrolle: Conny Dachs!

Ob Wachmann, Autoverkäufer, Arzt oder Versicherungsvertreter: In den ersten Jahren habe ich mich quer durch das Jobportal beim Arbeitsamt gevögelt. Spätere Folgen drehen sich um tolle Locations wie Mallorca, St. Pauli oder die Costa Brava. Die einzelnen Folgen sind in sich geschlossene Pornofilme, die sich über zwei oder drei Akte ziehen. Dabei arbeite ich mit wechselnden Co-Stars und einer Handvoll von verschiedenen Regisseurinnen und Regisseuren zusammen

 

Die Sendung ist untrennbar mit mir und meiner (kreativen) Karriere verbunden. Bei kaum einem anderen Porno-Projekt kann ich selbst so viele eigene Ideen einbringen. Für diese Handlungsfreiheit bin ich dankbar. Das macht Lust Pur zu einem meiner Lieblingsprojekte, das mich nun schon viele Jahre begleitet.

Besonders toll finde ich die Abwechslung. Langeweile ist ein echter Abturner für mich und ich könnte mir nicht vorstellen, in einem Routinejob stumpfe Regieanweisungen abzuarbeiten. Herausforderungen sind die Würze des Lebens. Ich versuche, immer neugierig und experimentierfreudig zu bleiben. Vielleicht ist das sogar das Geheimnis hinter meinem Erfolg als Porno-Schauspieler?

Es muss nicht immer Erotik sein: Meine Projekte auf Leinwand und Bühne

Spannend finde ich die Zusammenarbeit mit Persönlichkeiten aus dem Non-Erotik-Bereich. Der Übergang ist sowieso fließend: Was ist ein Porno, was ein erotischer Thriller? In diesem Feld durfte ich einige Erfahrungen machen und neugierige Profis aus dem traditionellen Filmgeschäft bei ihrem Abstecher in die Erwachsenenunterhaltung beraten.

Es imponiert mir, wenn jemand keine Berührungsängste mit dem Thema hat und bereit ist, sich auf die körperlichen Aspekte der darstellenden Kunst einzulassen. Besonders gut im Gedächtnis geblieben ist mir die Zusammenarbeit mit dem inzwischen leider verstorbenen Christoph Schlingensief und Lars von Trier.

 

Bei Nicht-Erotik-Produktionen steht ich weniger im Mittelpunkt als in meiner Rolle als Porno-Schauspieler. (Bildnachweis: privat / Conny Dachs)

Erotische Darstellung auf der Bühne ist eine ganz eigene Herausforderung, der ich mich gern stelle. (Bildnachweis: Schauspielhaus Zürich / Sabina Boesch)

Bei Letzterem war ich hauptsächlich als Body Double im Einsatz. Bei den Dreharbeiten zu Nymphomaniac (2013) konnte ich Schauspieler wie Willem Dafoe, Shia LaBeouf und Charlotte Gainsbourg hautnah bei der Arbeit erleben.

Live-Shows sind immer wieder ein prickelndes Erlebnis. Es ist eine ganz besondere Herausforderung, vor einem anwesenden Publikum zu performen. Shows auf Messen kommen dem „normalen“ Joballtag, wie ich ihn vom Pornoset kenne, relativ nahe. Aber Auftritte im Theater wie kürzlich in Venedig bei der Biennale oder im Züricher Schauspielhaus sind eine ganz eigene Welt.

Und was kommt als Nächstes für Conny Dachs?

Die Venus in Berlin und die Extasia in Zürich werfen ihren Schatten voraus. Traditionell bin ich als Moderator und Performer auf den Messen, die jedes Jahr im Oktober stattfinden. Auf der Venus werde ich den Netstar-Award präsentieren und moderieren. Ansonsten arbeite ich hinter verschlossenen Türen an meinen Nebenprojekten und schreibe natürlich hin und wieder spannende Geschichten aus meinem Leben für den Redlight Guide.

Ich bin sehr zufrieden, wenn ich auf meine bisherige Karriere zurückblicke. Eigentlich fehlt nur noch die Hauptrolle in einem Actionfilm – Non-Erotik, natürlich. 😎 Zur Not tut’s jedoch auch ein Tatort.

Möchtest du wissen, ob sich das Leben als Pornodarsteller (finanziell) lohnt? Oder interessieren dich meine Tipps für besseren Sex? Da kann ich dir weiterhelfen: Meine Dachs-O-Meter-Kolumne im Redlight Guide gibt dir intime Einblicke in mein bewegtes Leben.

Teile diesen Artikel
Über den Autor

Conny Dachs

Moin, ich bin Conny! Wahrscheinlich hast Du schon einige Pornos mit mir geschaut. Also, vermutlich nicht wegen mir, aber das ist ja egal! Aber auch abseits vom Filmset ist Sex meine große Leidenschaft. Als Redlight Guide versorge ich Dich mit allen Informationen und News aus der Rotlichtszene. Tiefe Ausschnitte, sexy Einblicke: Tabus gibt es bei mir keine!