© NazariyKarkhut – istockphoto.com
Beitrag teilen:

Wie lange dauert guter Sex?

am

Guter Sex dauert die ganze Nacht – das ist zumindest das Klischee. Wer schon einmal länger als 90 Minuten im Bordell gebucht hat, kennt die Wahrheit: Ab einer gewissen Sex-Dauer wirds anstrengend. Zumindest, wenn man nichts anderes macht, als den Matratzentango zu tanzen. Wie lange dauert guter Sex? In den Redlight Sex-News erfährst du alle Daten und Fakten.

So lange dauert Sex im Durchschnitt

Um die perfekte Sex-Länge herauszufinden, müssen wir darüber reden, was „Sex“ eigentlich ist. Nicht angefangen bei Adam und Eva, aber rein grundsätzlich: Ist Sex nur das Rein-Raus-Spielchen, bis die Fontäne explodiert? Oder ist Sex das Komplettpaket mit Vorspiel, Herumknutschen, Stellungswechsel und Afterglow? Allein an dieser Frage scheiden sich die Geister.

Für unsere Zwecke definieren wir Geschlechtsverkehr mit Penetration als die Zeit zwischen Eindringen und Ejakulation. Das deckt natürlich bei weitem nicht alle denkbaren Sexpraktiken und Konstellationen ab. Als Vergleich bietet sich die Zeitspanne jedoch gut an, weil es einen klaren Beginn und ein definiertes Ende gibt.

Forschungsgruppen der Penn State University haben Paare miteinander Sex haben lassen und dabei die Zeit gestoppt. Alle Testpersonen haben drei bis dreizehn Minuten lang geschnackselt, der Durchschnitt lag bei fünf Minuten. Was interessant ist: Die meisten Probanden gaben in den Versuchen an, dass sie ungefähr zehn Minuten lang Sex hatten, obwohl die reale Sex-Dauer deutlich kürzer ausfiel.

Die optimale Sex-Dauer für Männer

Der Durchschnitt sagt nichts darüber aus, wie lange der Sex im Idealfall dauern sollte. Die Antwort auf diese Frage ist individuell unterschiedlich: Vielleicht reichen dir sechs Minuten Sex, vielleicht willst du genüsslich eine halbe Stunde auskosten. Den „perfekten“ Sex gibt es ohnehin nicht.

Irgendwann stößt jeder Mann an seine Grenzen – selbst ein erfahrener Pornostar kann nicht über Stunden dauerhart rammeln. Die meisten Männer empfinden eine Dauer zwischen sieben und 15 Minuten als wünschenswert.

Im Bordell bezahlst du pro Zeiteinheit, meist 15 oder 30 Minuten. Du buchst die Dienstleistungen einer Dame für einen gewissen Zeitraum. Das Rundum-Sorglos-Paket dauert zwischen 30 und 60 Minuten – das ist wahrscheinlich das Angebot, das du am häufigsten zu hören bekommst. Das umfasst Ausziehen, Duschen, Rummachen, Geschlechtsverkehr und Kuscheln hinterher.

Wenn es schneller gehen soll, empfiehlt sich das Laufhaus: Mit ordentlich Druck auf dem Kessel lässt sich ein Besuch in unter 20 Minuten realisieren. Wenn du genügend Zeit mitbringst, kannst du dich im Saunaclub ordentlich verwöhnen lassen. Du bezahlst für 15, 30, 45 oder 60 Minuten auf dem Zimmer und kannst davor, danach und zwischen den einzelnen Sessions an der Bar entspannen.

Willst du einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufstellen? In der Suche im Redlight Guide findest du die besten FKK-Clubs und Bordelle in deiner Region.

Teile diesen Artikel
Über den Autor

Conny Dachs

Moin, ich bin Conny! Wahrscheinlich hast du schon einige Pornos mit mir geschaut. Also, vermutlich nicht wegen mir, aber das ist ja egal! Aber auch abseits vom Filmset ist Sex meine große Leidenschaft. Als Redlight Guide versorge ich dich mit allen Informationen und News aus der Rotlichtszene. Tiefe Ausschnitte, sexy Einblicke: Tabus gibt es bei mir keine!