Conny Dachs teilt seine Geschichten mit Dir
Beitrag teilen:

Conny Dachs: Die besten Geschichten vom Pornoset

am

Wie lange drehe ich jetzt schon Pornofilme? Locker 25 Jahre. Ich habe gar nicht mitgezählt, aber laut den offiziellen Conny Dachs-Statistiken habe ich in 255 Filmen und Videos mitgewirkt. Ganz ehrlich: Ich kann mich nicht an jeden Dreh erinnern. Zwischen der „Lustklinik“, „Lust und Laster“, „Straßen der Lust“, „Lusthaus der Saftbienen“ und „Zeltplatz Wilde Lust“ verschwimmen die Erfahrungen mit der Zeit ein bisschen. Aber manche Pornos bleiben selbst mir im Gedächtnis. Und da dachte ich mir: Warum erzähle ich nicht einmal ein paar wilde Geschichten vom Pornoset? Also, los gehts!

Sturzflug in den Alpen: Verarztet von der Pornoqueen

Kennst Du das? Du hast einen richtig, richtig guten Tag. Eigentlich kann es gar nicht besser kommen. Und dann wirst Du übermütig. Tja, dieser Übermut ist mir bei einem Pornodreh in den Alpen zum Verhängnis geworden! Aber so entstehen die besten Geschichten. 

Im Schatten des Karwendel hatten wir richtig gute Laune. Angel Wicky, Marina Montana und Tatjana Young waren in Dirndl gehüllt, die das Holz vor der Hütten ordentlich betont haben. Wir hatten sogar dieselbe Berghütte gebucht, die schon als Kulisse für „Auf der Alm, da gibt’s koa Sünd“ herhalten musste! Nur, dass es in unserem Film definitiv einige Sünden zu bestaunen gab.

In meinem jugendlichen Leichtsinn bin ich auf mein Mountainbike gestiegen, um eine kleine Actionszene zu drehen. Stuntleute haben wir beim Porno leider nicht! Und beim dritten Take passierte es dann: Ich bremse, das Fahrrad überschlägt sich und ich kugele den Schotterweg herunter. Als ich wieder aufwache, liege ich im Schoss von Marina Montana, die mich liebevoll verarztet. Es gibt definitiv schlechtere Orte, um das Bewusstsein wieder zu erlangen!

Das wird dann ganz pragmatisch gehandhabt: Wir haben die folgende Szene etwas umgeschrieben und das „Verarzten“ direkt zu seinem logischen Höhepunkt geführt. No risk, no fun!

Da war noch alles gut und ich musste noch nicht verarztet werden! Die gut gefüllten Dirndl waren ein absolutes Highlight bei dem Dreh. Und ich sehe in Lederhosen auch echt fesch aus, auch wenn ich die natürlich nicht lange anbehalten habe. (Bildnachweis: © Conny Dachs)

True Crime auf Mallorca: Piña Colada statt Pornodreh

Mallorca: Sonne, Strand, Palmen. Ah, da bekommt man direkt Fernweh! Aber ich habe auf meiner Lieblingsinsel einen echten Porno-Krimi erlebt.

Das Produktionsteam hatte eine richtig schnieke Finca am Meer gemietet, um dort ein sexy Filmchen zu drehen. Ich persönlich bin eher der unabhängige Typ und hatte mir deswegen ein Hotelzimmer in der Nähe gesucht. War zwar nur in einem Touristen-Bunker, aber ich wollte da ja keinen Urlaub machen, sondern hart arbeiten. Ich war gerade auf dem Weg vom Flughafen in Palma zur Location, als das Drama seinen Lauf nahm.

Es stellte sich heraus, dass die tolle Finca mit Whirlpool, Strandzugang und Kingsize-Bett gar nicht existierte. An der Adresse fand der Regisseur nur einen grünen Tümpel und ein paar verlassene Sonnenschirme vor. Die Miete war natürlich schon lange abgebucht.

Es dauerte gar nicht lange, da rief mich die ganze Bande an und fragte, ob ich ihnen spontan ein paar Hotelzimmer mitbuchen könnte. Mitten im Hochsommer am Ballermann! Aber am Ende ging es natürlich trotzdem irgendwie. Wir mussten halt etwas enger zusammenrutschen.

Und so kam es, dass Conny Dachs, Kitty Blair und Alina Lamour mit einem Piña Colada in der Hand am Pool saßen, während das Produktionsteam im Hintergrund verzweifelt rotierte. Aber es wurde dann schnell eine andere Finca gefunden und wir konnten loslegen. Sex-Urlaub gerettet!

Das Leben ist ein Pornofilm: Erfahrungen fürs Leben

Ich habe hunderte solche Geschichten auf Lager. Jeder Pornodreh ist sein eigenes kleines Abenteuer. Und Du wirst es nicht glauben: Auch ich bin manchmal noch aufgeregt, wenn es eine neue Drehpartnerin gibt! Aber wir sind ja alle Profis und wissen genau, wie wir die besten Szenen rausholen. Selbst, wenn die Umstände manchmal widrig sind.

 

Das Leben als Pornostar hat viele Höhepunkte. Diese kleinen Missgeschicke und Erlebnisse gehören definitiv dazu! Denn ich kann auch heute noch, viele Jahre später, über meinen BMX-Unfall oder das Finca-Debakel lachen. Und das ist das Wichtigste an der Sache: Wir sind immer mit Spaß dabei!

Man(n) erlebt so einiges, wenn man Pornofilme dreht. Vielleicht hast Du schon einmal überlegt, selbst Pornodarsteller zu werden. Wie das geht? Gut, dass Du fragst! Denn nächstes Mal bringe ich meine besten Tipps mit, um als Mann zum Pornostar aufzusteigen.

Teile diesen Artikel
Über den Autor

Conny Dachs

Moin, ich bin Conny! Wahrscheinlich hast Du schon einige Pornos mit mir geschaut. Also, vermutlich nicht wegen mir, aber das ist ja egal! Aber auch abseits vom Filmset ist Sex meine große Leidenschaft. Als Redlight Guide versorge ich Dich mit allen Informationen und News aus der Rotlichtszene. Tiefe Ausschnitte, sexy Einblicke: Tabus gibt es bei mir keine!